04.10.2019 | Rund-um-die-Uhr-Versorgung

3000 neue Packstationen bis 2021

Seit 2003 gibt es die gelben Packstationen der Deutschen Post DHL Group. Bis 2021 soll das bestehende Netz aus derzeit rund 4.000 Automaten massiv ausgebaut werden.

DHL Packstation
An vielen Orten des öffentlichen Lebens zumeist rund um die Uhr verfügbar: die Packstationen von DHL © Deutsche Post DHL Group

Die Deutsche Post DHL Group investiert massiv in den Ausbau ihrer Packstationen, an denen bislang über zwölf Millionen registrierte Kunden ihre Pakete in der Regel rund um die Uhr abholen und aufgeben können. Wie der Konzern meldet, solle das bestehende Netz aus derzeit rund 4.000 Automaten bis zum Jahr 2021 um 3.000 neue Packstationen ergänzt werden. Auch über das Jahr 2021 hinaus plane die Deutsche Post DHL Group den Aufbau weiterer Packstationen.

"Die DHL Packstation ist für viele Kunden ein fester Bestandteil ihres Online-Einkaufs und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir investieren daher massiv in den weiteren Ausbau unserer Packstationen, und zwar überall - auf dem Land und in der Stadt", sagt Tobias Meyer, Vorstand des Unternehmensbereichs Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group.

Verwandte Meldungen

ECO Training Mercedes-Benz - Übungsfahrt Azubi1
17.01.2020
Die Warnstreikwelle hat offenbar gefruchtet: in Hessen gibt es einen neuen Tarifabschluss für die Speditions-und Logistikbranche. Auch Azubis bekommen mehr Geld.
Mehr
Teilzeit
15.01.2020
Mit Inkrafttreten des novellierten Berufsbildungsgesetzes ist die Ausbildung in Teilzeit künftig zur Option für alle geworden. Schleswig-Holstein hat bereits ein entsprechendes Modellprojekt gestartet.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."