08.01.2018 | Ausbildungsvergütungen

Azubis haben mehr Geld im Portemonnaie

Der Fachkräftemangel wirkt sich auf die Ausbildungsvergütungen aus: Diese sind nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zuletzt überdurchschnittlich gestiegen.

Geldscheine Lohn
Der Wettbewerb der Unternehmen um Nachwuchs bedeutet auch mehr Geld für die Azubis © Picture Alliance/McPhoto

Die Lohnkurve von Auszubildenden zeigt in Deutschland seit einigen Jahren deutlich nach oben. Wie Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), erklärt, seien die Azubi-Gehälter seit 2012 durchschnittlich um über vier Prozent pro Jahr gestiegen. Das liege "deutlich über der allgemeinen Lohnsteigerung". Auch 2017 habe die Lohnanpassung die Inflationsrate übertroffen und den Azubis erneut zu mehr Geld im Portemonnaie verholfen.

Diese Entwicklung - so erfreulich sie für Azubis auch ist - hat aus Sicht der Wirtschaft einen ernsten Hintergrund: So hat sich  angesichts des zunehmenden Fachkräftebedarfs und spürbar kleinerer Klassen an Schulabgängern der Wettbewerb der Unternehmen um den passenden Nachwuchs bereits seit Jahren verschärft. Die Unternehmen legen sich daher besonders ins Zeug, um für Azubis attraktiv zu sein. So locken nicht wenige mit Benefits, dazu können mitunter auch Auslandsaufenthalte, duale Studiengänge oder Zusatzqualifikationen gehören.

"Hohe Übernahmechancen nach der Ausbildung – sehr häufig direkt in Festanstellung – in Kombination mit einem Abschluss der Höheren Berufsbildung sprechen für sehr gute Perspektiven", resümiert denn auch Dercks.

Auch in vielen Berufen der Logistik dürften die Ausbildungsgehälter in den letzten Jahren gestiegen sein. Was Azubis in den einzelnen Berufen verdienen, erfahrt ihr mit wenigen Klicks in den Berufssteckbriefen auf unserer Website.

Verwandte Meldungen

Tatort Hamburg
22.10.2018
In der Hamburger Niederlassung der B+S Logistik und Dienstleistungen haben der NDR und Wüste Film actiongeladene Szenen zur neuen Folge „Kollateralschaden“ der Tatort-Reihe abgedreht.
Mehr
Schriftliche Bewerbung
19.10.2018
Anschreiben und Lebenslauf ausdrucken, zusammen mit den kopierten Zeugnissen in eine Bewerbungsmappe packen und schließlich alles in einem stabilen Kuvert zur Post bringen. Diese Art, sich auf einen Job zu bewerben, gehört offenbar endgültig der Vergangenheit an.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."