22.02.2021 | Berufsschule

Bayern startet wieder mit Präsenzunterricht

Ab sofort ist in Bayerns Berufsschulen wieder Präsenzunterricht möglich – gekoppelt ist dies allerdings an den Sieben-Tage-Inzidenzwert.

Schule Schülerin Maske Klassenzimmer
Auch in Bayerns Berufsschulen darf bei Inzidenzwerten unter 100 wieder Präsenzunterrricht stattfinden © Rido/Adobestock.com

Neben den Prüfungsvorbereitungen ist in Bayern ab dem 22. Februar in allen Jahrgängen der beruflichen Aus-, Fort-, und Weiterbildung wieder Präsenzunterricht zugelassen. Dies teilte das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie mit. Voraussetzung sei allerdings ein Sieben-Tage-Inzidenzwert von unter 100.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hatte sich für diese Regelung eingesetzt. "Vor allem für junge Handwerker, aber auch für die gesamte Berufsbildung ist das ein wichtiger Schritt zurück in Richtung Normalität. Gerade die praktische Ausbildung konnte im Distanzunterricht nicht die Qualität erreichen wie an den Werkbänken", so der Politiker der Freien Wähler.

Die Ausbildung in den IHK- und Handwerksberufen habe demnach in den vergangenen Monaten durch den Distanzunterricht gelitten. Zuvor wurde ermöglicht, dass sich ab dem 1. Februar Abschlussjahrgänge wieder im Präsenzunterricht auf Prüfungen vorbereiten können.

Aiwanger weiter: "Die Berufsbildung ist ein wichtiger Faktor für den Neustart nach der Coronakrise. Jeder weiß: Gute Mitarbeiter sind Voraussetzung für eine funktionierende Wirtschaft. Gerade für die Handwerksbetriebe ist Ausbildung ein zentraler Baustein einer guten Zukunftssicherung, weil die Fachkräfteversorgung beim Handwerk fast nur über Ausbildung läuft."

Verwandte Meldungen

Volocopter Flugtaxi
05.03.2021
Das Flugtaxi- und Drohnen-Start-up hat sich von Investoren eine neue Finanzierungsrunde gesichert. Damit soll die Zulassung von elektrisch angetriebenen Flugtaxis vorangetrieben werden.
Mehr
Post Österreich Sommerjobs
03.03.2021
Auch in diesem Jahr sucht die Österreichische Post junge Menschen, die in der Haupturlaubszeit als „Sommerpostler“ die Zustellerinnen und Zusteller unterstützen.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN