Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann/-frau

Luftverkehrskauffrau
© Tyler Olson/AdobeStock

Berufsbild

Besonders eilige und hochwertige Güter werden gerne per Luftfracht befördert. Dass die Lade- und Abfertigungsprozesse am Flughafen wie am Schnürchen laufen, dafür sorgen Luftverkehrskaufleute. Die Ausbildung ist entsprechend vielfältig. In der Luftfracht bist du unter anderem für die Berechnung des Frachtraums und seiner möglichen Beladung zuständig und sorgst dafür, dass die Flieger stets einsatzbereit sind. Luftverkehrskaufleute arbeiten aber auch häufig im Passagierverkehr, zum Beispiel am Check-in. Deine Ausbildung machst du in erster Linie bei Flughäfen, aber auch Fluggesellschaften, Luftfrachtspeditionen oder Reisebüros sind potenzielle Arbeitgeber.

Vergütung

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:

1. Ausbildungsjahr: 942 Euro

2. Ausbildungsjahr: 966 Euro

3. Ausbildungsjahr: 1051 Euro

Quelle: Berufenet (Stand: 1.1.2022)

Dauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

 

Aufgaben

Du planst, organisierst und kontrollierst die Abfertigung und Beförderung von Passagieren und Fracht und koordinierst die komplexen Prozesse im Terminal, etwa die Gate-Belegung oder Verteilung der Check-in-Schalter. Im Luftfrachtbereich berechnest du Tarife und erstellst Angebote. Das Erledigen zollrechtlicher Formalitäten und das Ausfüllen der notwendigen Frachtpapiere gehört hier ebenfalls zu deinen Aufgaben.

Luftverkehrskaufleute haben auch Marketing- und Vertriebsaufgaben – dazu analysierst du Kunden- und Marktdaten und planst Marketingmaßnahmen. Auch Personalplanung-, Einkauf- und Controlling-Aspekte werden dir in dieser Ausbildung vermittelt.

Neben dem Luftfrachtbereich findest du vor allem im Passagierverkehr Arbeit. Ob du nun im Auftrag eines Tourismuskonzerns Flugreisen für deine Kunden buchst oder am Check-in-Schalter eines Flughafens die Fluggäste bedienst oder den Boardingprozess abwickelst – hier kommt es vor allem auf Kommunikationsstärke an. Du bist immer freundlich und zuvorkommend, selbst wenn Kunden mal eine Beschwerde haben.

Du kannst nach deiner Ausbildung auch als sogenannter Ramp Agent eingesetzt werden. Hier koordinierst du im Flughafenbetrieb alle Vorgänge, die an einem Flugzeug während dessen Standzeit erledigt werden müssen, und bist Ansprechpartner/-in für Cockpit- und Kabinencrew und Lademeister.

Wie wichtig ist

In den verschiedenen Logistikberufen gibt es unterschiedliche Anforderungen. Hier siehst du, was für Luftverkehrskaufleute sehr wichtig und was eher nebensächlich ist.  


  • Organisationstalent

    Du brauchst viel Organisationsgeschick. Zum Beispiel, wenn du den Stauraum eines Flugzeugs bis auf den letzten Fleck ausbuchen sollst.

  • Kommunikationsstärke

    Kommunikationsstärke: Ob du nun im Luftfrachtbereich mit wichtigen Kunden über Frachtkapazitäten verhandelst oder Flugreisen an Privatleute verkaufst: Der freundliche Umgang mit Kunden ist in diesem Beruf immer sehr wichtig.

  • Englischkenntnisse

    Im Luftverkehr ist Englisch die Geschäftssprache – egal ob du mit der Crew im Flugzeug kommunizierst oder vom Büro aus und am Schalter mit Kunden und Reisenden aus aller Welt zu tun hast.

  • Technikverständnis

    Technikverständnis: Ob elektronische Buchungssysteme oder die gängigen Office-Programme – in diesem Beruf ist es selbstverständlich, dass du technisch immer auf dem neuesten Stand bleibst.

  • Fitness

    In diesem Beruf arbeitest du zwar meistens am Schreibtisch oder am Schalter. Der Arbeitsort Flughafen hat aber gewisse Dimensionen – gut zu Fuß solltest du also sein.

Luftverkehrskaufleute Abschlüsse Ausgabe 2022

Diese Berufe könnten Dich auch interessieren

Industriekaufmann
Industriekaufleute sind die Allrounder und können viele Aufgaben im Logistikbereich übernehmen. Zum Beispiel, wenn du im Einkauf eines Industrieunternehmens arbeitest und dich darum kümmerst, dass in den Produktionshallen für genügend Nachschub gesorgt ist. Du kannst aber auch in Vertrieb und Marketing arbeiten und den Verkauf ankurbeln, zum Beispiel indem du Werbemaß ...
Mehr
Buerokaufmann 2020
Kaufleute für Büromanagement sind Experten für ein gut organisiertes Büro beispielsweise in Speditionen. Du bist oft der erste Ansprechpartner für Kunden und Lieferanten, du kümmerst dich um den Schriftverkehr, ­entwirfst Präsentationen, planst und überwachst Termine, du bereitest Sitzungen vor und organisierst Dienstreisen. Daneben behältst du auch ...
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN