Kfz-Mechatroniker/-in Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik

Kfz-Mechatroniker
© Littlewolf1989/Adobestock.com

Berufsbild

Du findest Lkw-Technik spannend, greifst gerne zum Schraubenschlüssel und bist gleichzeitig elektronikaffin? Dann ist der Beruf Kfz-Mechatroniker/-in mit Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik genau richtig für dich. Nutzfahrzeuge sind heutzutage voll mit komplexer Technik. Wer hier Hand anlegt, muss daher in den Bereichen Mechanik und Elektronik (Mechatronik) gleichermaßen zu Hause sein. Als Kfz-Mechatroniker/-in hältst du Nutzfahrzeuge aller Art, vom Sattelschlepper über Trailer bis hin zum Reisebus, instand. Ob in der Reparaturwerkstatt oder bei der Spedition oder dem Busunternehmen mit eigener Werkstatt – es gibt viele Möglichkeiten, unterzukommen.

Vergütung

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:

1. Ausbildungsjahr: 706 bis 919 Euro (Handwerk = H),

976 - 1047 Euro (Industrie = I)

2. Ausbildungsjahr:  745 bis 981 Euro (H), 1029 bis 1102 Euro (I)

3. Ausbildungsjahr: 820 bis1084 Euro (H), 1102 bis 1199 Euro (I)

4. Ausbildungsjahr: 860 bis1142 Euro (H), 1141 bis 1264 Euro (I)

Quelle: Berufenet (Stand: 1.1.2022)

Dauer

Die Ausbildung zum/zur Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik dauert dreieinhalb Jahre.

Aufgaben

Du prüfst die Beleuchtung, führst Fahrwerksvermessungen durch, checkst Befestigungspunkte von An- oder Aufbauten und kontrollierst bewegliche Einrichtungen. Du schmierst Teile, tauschst defekte Bauteile aus, richtest Schäden an der Karosserie und wechselst Schmierstoffe, Brems- und Hydraulikflüssigkeiten. Du führst alle nötigen Arbeiten für die gesetzlichen Untersuchungen durch.

Das Diagnostizieren von Fehlern und Störungen sowie deren Ursachen und das Beurteilen der Ergebnisse sind dein tägliches Brot. Du führst Fehlerdiagnosen an mechanischen, elektrischen, elektronischen, hydraulischen und pneumatischen Systemen durch und setzt diese, wenn nötig, instand. Dabei arbeitest du viel mit computergestützten Mess- und Diagnosegeräten.

Du rüstest Nutzfahrzeuge mit Aufbauten und Sonderausstattungen aus beziehungsweise um. Du bist auch dafür zuständig, wenn Telematikgeräte oder Assistenzsysteme nachgerüstet werden müssen.

Wenn du in einer Spedition oder einem Transportunternehmen tätig bist, kannst du auch zu Außeneinsätzen gerufen werden, etwa, wenn einer der Lkw-Fahrer eine Panne hat.

Wie wichtig ist

In den verschiedenen Logistikberufen gibt es unterschiedliche Anforderungen. Hier siehst du, was für Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik sehr wichtig – und was eher nebensächlich ist.


  • Organisationstalent: Du sorgst im Team dafür, dass alle Fahrzeuge verkehrssicher einsatzbereit sind – da darf nichts schiefgehen. Größte Sorgfalt und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein haben also oberste Priorität. Da Reparaturen oft in einem engen Zeitrahmen erledigt werden, solltest du zudem gut mit Stresssituationen umgehen können.

  • Kommunikationsstärke: Du arbeitest im Team, aber nicht nur hier stehen soziale Kompetenzen weit oben. Gegenüber Kunden bist du freundlich und geduldig, auch wenn es mal stressig wird.

  • Englischkenntnisse: Solange du als Kfz-Mechatroniker/-in nicht mit vorwiegend internationaler Kundschaft arbeitest, sind gute Englischkenntnisse in diesem Beruf nicht so wichtig. Für die Kommunikation mit Lkw-Fahrern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, schadet es aber nicht, sich auf Englisch verständigen zu können.

  • Technikverständnis: Die Nutzfahrzeugtechnik ist in den letzten Jahren immer anspruchsvoller geworden, man denke nur an die zahlreichen Assistenzsysteme, die immer mehr zum Standard werden. Willst du hier Hand anlegen, solltest du in den Bereichen Mechanik und Elektronik gleichermaßen zu Hause sein, gute Mathe- und Physikkenntnisse vorweisen und du darfst keine Berührungsängste mit computergestützter Messtechnik haben.

  • Fitness: Als Kfz-Mechatroniker/-in brauchst du vor allem handwerkliches Geschick und eine sehr gute Auge-Hand-Koordination. Körperliche Fitness ist aber nicht zu vernachlässigen, etwa, wenn eine Schraubenmutter besonders festsitzt oder du besonders schwere Teile einbauen musst

KFZ-Mechatroniker Abschlüsse Ausgabe 2022

Diese Berufe könnten Dich auch interessieren

BKF Personenverkehr
Ob du mit dem Linienbus Fahrgäste über Stadt und Land transportierst oder mit dem Reisebus Touristen nach Italien bringst – als Berufskraftfahrer im Personenverkehr bist du immer für deine Passagiere da. Du verkaufst Fahrscheine, verstaust das Gepäck und hast stets Infos über den Fahrplan oder die Reiseroute parat. Aber das Wichtigste ist, dein Fahrzeug sicher und ...
Mehr
Fachkraft Fahrbetrieb 2021
Als Fachkraft im Fahrbetrieb bist du vielseitig einsetzbar. Du steuerst zum Beispiel Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs – vom Stadtbus über die Straßenbahn bis hin zur U-Bahn. Oder du arbeitest am Kundenschalter, verkaufst Fahrscheine und informierst die Fahrgäste über Preise und Verbindungen. Nicht zuletzt kannst du auch im Büro oder im technischen ...
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN