10.08.2011

Betriebliche Ausbildung

In Deutschland erlernen die meisten Menschen ihren Beruf in einer betrieblichen Ausbildung. Dabei verbringst du einen Teil der Zeit im Ausbildungsbetrieb und einen anderen Teil in der Berufsschule. Warum es sich lohnt, eine betriebliche Ausbildung zu machen, kannst du hier nachlesen.

Berufsschule
© Moritz Wussow / Fotolia

Die duale oder auch betriebliche Ausbildung dauert zwei oder drei Jahre. In dieser Zeit verdienst du eigenes Geld und lernst alles Wichtige für den Beruf – im Betrieb und in der Berufsschule. Unterricht hast du in der Regel an einem oder zwei Tagen in der Woche. Teilweise gibt es auch Blockunterricht. Zum Beispiel für jeweils eine Woche im Monat. Hier siehst du die Vorteile der dualen Ausbildung auf einen Blick:

Der Ausbildungsbetrieb: Wissen umsetzen

  • Die Kollegen im Betrieb bauen auf dich: Schließlich bist du bereits während der Ausbildung ein festes Mitglied deines Teams. 
  • Am Ende eines Arbeitstags siehst du, was du geleistet hast. Wenn du Erfolg hast, musst du meist nicht lange auf ein Lob warten. Und wenn dir doch einmal ein Fehler passiert, zeigen dir die Kollegen, wie du es nächstes Mal besser machen kannst. 
  • Mit der Zeit übernimmst du in deinem Betrieb mehr und mehr Verantwortung für eigene Aufgaben. Das gibt Selbstvertrauen.

Die Berufsschule: Lernen ganz praktisch

  • In der Berufsschule lernst du, was du für deinen Beruf wirklich brauchst. Oft arbeitest du im Unterricht an konkreten Projekten, wie du sie auch aus dem Betrieb kennst. So kannst du dir alles viel besser merken.
  • Oft brauchst du für deinen Beruf auch Allgemeinwissen, zum Beispiel in Mathe oder Deutsch. Wenn du hier noch Aufholbedarf hast – etwa weil du in der Schule nicht so gut aufgepasst hast – bekommst du in der Berufsschule auch die Chance, diese Wissenslücken zu schließen.
  • In der Schule triffst du Azubis aus anderen Unternehmen und erfährst, wie es dort läuft. Außerdem ist es einfach, neue Freunde zu finden – schließlich teilt ihr oft die gleichen Interessen.

Mit der Ausbildung durchstarten

  • Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung hast du bessere Chancen am Arbeitsmarkt. Denn du hast genau das gelernt, was man in der Praxis braucht. Azubis, die sich während ihrer Ausbildung anstrengen und gute Leistung abliefern, werden oft vom Ausbildungsbetrieb übernommen.
  • Während einer betrieblichen Ausbildung verdienst du dein eigenes Geld – die sogenannte Ausbildungsvergütung. Auch später hast du mit abgeschlossener Ausbildung bessere Verdienstchancen.

Die duale Ausbildung ist sehr gefragt. Hier kannst du einige Ergebnisse aus einer Umfrage zum Thema Ausbildung nachlesen. 

Verwandte Meldungen

LIT Azubis 2022
12.08.2022
Auch in diesem Jahr starten wieder viele junge Menschen ihre berufliche Ausbildung in der spannenden Transport- und Logistikbranche. Die VerkehrsRundschau stellt die neuen Gesichter bei Unternehmen aus Spedition, Transport und Logistik vor.
Mehr
Hyundai H2 Lkw
10.08.2022
Sieben deutsche Unternehmen wollen den Brennstoffzellen-Lkw Xcient Fuel Cell bereits einsetzen. In der Schweiz absolvierten Vertreter der Modelle schon über vier Millionen Kilometer.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN