22.07.2019 | Einser-Zeugnis als Freifahrtschein und Eintrittskarte

Belohnungen für Einserschüler

Eine Eins im Zeugnis ist schön, besonders wenn es dafür etwas geschenkt gibt. Verschiedene Unternehmen in Bayern haben sich für Schüler mit mindestens einer Eins im Zeugnis eine Belohnung überlegt.

Schüler vor Tafel
Bayerische Schüler mit mindestens einer Eins im Zeugnis dürfen sich über veschiedene Aktionen freuen © contrastwerkstatt/Fotolia

Bayerische Schüler mit mindestens einer Eins im Zeugnis dürfen am Montag, 29. Juli, kostenlos mit Regionalzügen durch den Freistaat fahren. Das teilte das Kultusministerium am Sonntag in München mit. „Unsere Schüler blicken auf ein ereignisreiches und lernintensives Schuljahr zurück“, erklärte der bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Michael Piazolo (Freie Wähler). „Umso schöner, wenn man am ersten Ferientag noch einmal für die gezeigten Leistungen belohnt wird.“

Mitbringen müssen die Schüler nur eine Zeugniskopie und ihren Ausweis. Neben der DB Regio beteiligen sich fast alle in Bayern aktiven Bahnunternehmen an der Aktion. Im Vorjahr hätten 36.000 Schüler teilgenommen, sagte Patrick Pönisch, Regionalleiter Marketing der DB Regio in Bayern.

Neben kostenlosen Bahnfahrten gibt es zudem Aktionen bei der Bayerischen Seenschifffahrt, im Tiergarten Nürnberg, in Freizeitparks und bei verschiedenen privaten Einrichtungen.

Nicht jeder findet die Aktionen gut

Der Freizeitpark Legoland in Günzburg verzichtet dagegen laut eigener Aussage bewusst auf solche Aktionen. „Tatsächlich haben wir über die Idee diskutiert, uns dann aber gegen eine Umsetzung entschieden“, sagte eine Sprecherin. „Wir möchten die Kinder mit schlechteren Noten nicht benachteiligen.“ Ähnlich sieht das der Playmobil-Funpark in Zirndorf (Landkreis Fürth). „Es tut gut, Leistungsdruck auch mal hinter sich lassen zu können“, sagte ein Sprecher. (dpa/ja)

Verwandte Meldungen

Praktikum, Büro, junge Frau
26.02.2020
Laut der Studie "Future Talents Report" der HR-Beratung Clevis Consult gelingt es Arbeitgebern zunehmend besser, Praktikanten und Werkstudenten an sich zu binden.
Mehr
Volocopter, Volodrone
24.02.2020
Die Investition des Logistikdienstleisters bei Volocopter soll dem Unternehmen unter anderem dabei helfen, die zweite Generation der Lastdrohne Volodrone auf den Markt zu bringen.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."