18.08.2021 | Hilfsaktion

Biker-Brummi-Hilfe unterstützt Flutopfer

Der Verein Biker-Brummi-Hilfe bringt diese Woche acht Lkw-Züge auf den Weg, um Krankenhaus-Equipment zum durch die Flutkatastrophe zerstörten Marienhospital nach Erftstadt zu transportieren.

Hochwasser, Flutkatastophe
Die Flutkatastrophe hat vor allem im Westen Deutschlands verheerende Zerstörungen mit sich gebracht - bei der Hilfe für die Flutopfer engagiert sich auch der Verein Biker-Brummi-Hilfe © mhp/adobestock.com

Am Dienstag, den 17. August 2021 starteten im Auftrag der Biker-Brummi-Hilfe e.V. (BBH) acht Lkw-Züge nach Berlin, um am Nachmittag dort einen größeren Anteil der Ausstattung des ehemaligen Corona-Behelfskrankenhaus zu laden und zum durch die Flut umfänglich zerstörten Marienhospital nach Erftstadt zu bringen. Dies teilen der Verein und dessen 1. Vorsitzender Hermann Munzel mit.

Unter anderem starteten demnach ein Lkw der Firma Werner-Automobil-Dienste WAD in Weyhe, ein Zug von Rohdenberg-Transporte in Wathlingen bei Celle sowie ein Zug der Spedition Ahlhorn in Langenhagen. Die weiteren Lkw-Züge wurden laut BBH durch den Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes (LBBV) akquiriert. Für den Hilfstransport kooperieren weiterhin der Bremer Landesverband Verkehrsgewerbe sowie der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachen. Vor Ort in Erftstadt besteht eine Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariterbund ASB.

Bereits im Vorfeld fuhren einzelne Lkw-Züge von BBH-Mitgliedern in die Flut-Region. Der Verein plant nach eigenen Angaben weitere Hilfsaktionen, wozu etwa Haushaltsgeräte wie funktionierende Kühlschränke, Waschmaschinen, E-Heizungen, Raumluft-Trockner und Strom-Generatoren gesammelt werden sollen. Diese Sammelaktion läuft bundesweit und kurzfristig in Kooperation mit Unternehmerkreisen, den Chaptern des BNI (Business Network International, Deutschland) sowie den Verbänden des Güterkraftverkehrs.

Der Verein Biker-Brummi-Hilfe wurde 2011 von Motorrad-fahrenden Fuhrunternehmern und ihren Freunden gegründet und hat seinen Vereinssitz in Weyhe bei Bremen.

Verwandte Meldungen

Azubis, Jugendliche, Studenten
01.12.2021
Aufgepasst: Am 9. Dezember 2021 ist Einsendeschluss für alle Fragebögen für Deutschlands großen Wissenswettbewerb Best Azubi. 10.000 Euro Preisgeld gibt es zu gewinnen.
Mehr
Mitnahmestapler Elvis
29.11.2021
Private Endkunden bestellen immer häufiger schwere und sperrige Waren im Internet. Hier können Mitnahmestapler, die Huckepack am Lkw mitfahren, sehr nützlich sein. Der Speditionsverbund Elvis hat jetzt ein Netzwerk für solche Transporte gegründet.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN