04.02.2019 | Job-Matching

BirdieMatch integriert gewerbliche Berufe

Ab dem Sommer will die Job-Matching-Plattform für Logistiker auch Jobs für Lagerarbeiter und Fahrer vermitteln.

BirdieMatch
bald auch mit Jobs für Lagerarbeiter und Fahrer: BirdieMatch © www.birdiematch.de/Screenshot

Ab dem Sommer dieses Jahres will das Startup BirdieMatch, eine Job-Matching-Plattform für Logistiker, auch gewerbliche Berufe vermitteln. „Die Erweiterung um Jobs für Lagerarbeiter und Fahrer ist für uns ein Meilenstein“, erklärt Geschäftsführer und Mitgründer Josef Schindler mit Blick auf den dramatischen Fachkräftemangel in diesem Bereich. 

Viele Logistiker setzen zunehmend auf Online-Job-Matching statt nur auf herkömmliche Recruiting-Methoden. Allein mehr als 1.300 Firmen nutzen bereits BirdieMatch, darunter Neukunden wie Kaufland und Fixemer. Erstmals registrierten sich im vergangenen Jahr auch nicht-europäische Unternehmen, wie die Leatherman Tool Group aus den USA. Auch die meisten Bestandskunden haben ihre Nutzungsvereinbarungen mit Beginn des neuen Jahres verlängert oder ausgeweitet, darunter nicht nur große Konzerne wie DB Schenker, sondern auch viele kleine und mittelständische Unternehmen. Zudem verdreifachte das Startup, das 2018 seine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen hat, seine Mitgliederzahl im vergangenen Jahr auf mehr als 15.000.

Im Frühjahr 2019 will BirdieMatch zudem den zweiten Gehaltsreport für Logistik-Jobs herausbringen. Erste Ergebnisse werden exklusiv in VerkehrsRundschau-Ausgabe 10/2019 am 8. März veröffentlicht. Wie im Vorjahr nimmt der Report nicht nur die Gehälter von Logistikern unter die Lupe. Er zeigt auch, welche Skills aktuell am meisten gefragt sind, und was Beschäftigten heute wichtiger ist als monetäre Entlohnung. (akw)

Verwandte Meldungen

Speditionskaufleute Azubis
17.04.2019
Laut Ausbildungsstatistik des Deutschen Industrie- und Handelskammertages nahm die Zahl der Ausbildungsverträge im Bereich Transport und Logistik deutlich zu.
Mehr
Tag der Logistik Amazon
15.04.2019
Am Tag der Logistik am 11. April öffneten rund 270 Unternehmen und Organisationen in Deutschland und 15 weiteren Ländern ihre Türen für die Öffentlichkeit. Wir dokumentieren den Aktionstag in Text und Bild.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."