11.08.2021 | Grüne Logistik

DHL Express kauft elektrische Frachtflugzeuge

Zur Vermeidung von Treibhausgasen will die Deutsche Post DHL bei ihrer Express-Sparte künftig auch elektrische Frachtflugzeuge einsetzen.

DHL Alice elektrisches Flugzeug
Alice kann von einem einzelnen Piloten geflogen werden und über 1.200 Kilogramm an Fracht transportieren © Deutsche Post DHL

Die Express-Division der Deutsche Post DHL Group geht einen wichtigen Schritt in Richtung nachhaltiger Luftfahrt und setzt in der Luftfracht künftig auf elektrisch betriebene Frachtflugzeuge. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden gleich zwölf Flugzeuge des Typs "Alice" geordert. Hersteller Eviation plant, die elektrischen Frachtflugzeuge im Jahr 2024 an DHL Express auszuliefern - der Jungfernflug soll aber noch in diesem Jahr erfolgen.

Bei „Alice“ handelt es sich um ein Kleinflugzeug: Es kann von einem einzelnen Piloten geflogen werden und über 1.200 Kilogramm an Fracht transportieren. Die maximale Reichweite liegt bei 815 Kilometern (440 nautischen Meilen). Das E-Flugzeug eignet sich damit ideal für kürzere Zubringerstrecken und erfordert geringere Investitionen in die Stationsinfrastruktur. Die E-Flugzeuge können während des Beladens und Entladens "betankt" werden, was schnelle Durchlaufzeiten und damit die Einhaltung der anspruchsvollen Zeitpläne von DHL Express ermöglicht. Der Logistiker plant mit den E-Flugzeugen vollständig emissionsfreie Zubringer-Netzwerke aufzubauen.

"Mit Alice kann DHL einen sauberen, leisen und kostengünstigen Betrieb etablieren, der auch insgesamt viele neue Einsatzmöglichkeiten eröffnen wird. Achten Sie in naher Zukunft bei Ihrer On-Demand-Bestellung doch einmal darauf, ob das Paket per E-Flugzeug befördert wurde - wie demnächst von DHL praktiziert", sagt Roei Ganzarski, Executive Chairman des Flugzeugbauers Eviation.

"Wir glauben fest an die emissionsfreie Zukunft der Logistik", betont John Pearson, CEO von DHL Express. "Auf unserem Weg zu einer umweltschonenden Logistik spielt die Elektrifizierung aller Transportarten eine entscheidende Rolle und trägt maßgeblich zu unserem Nachhaltigkeitsziel von null Emissionen bei.“

Verwandte Meldungen

Azubis, Jugendliche, Studenten
01.12.2021
Aufgepasst: Am 9. Dezember 2021 ist Einsendeschluss für alle Fragebögen für Deutschlands großen Wissenswettbewerb Best Azubi. 10.000 Euro Preisgeld gibt es zu gewinnen.
Mehr
Mitnahmestapler Elvis
29.11.2021
Private Endkunden bestellen immer häufiger schwere und sperrige Waren im Internet. Hier können Mitnahmestapler, die Huckepack am Lkw mitfahren, sehr nützlich sein. Der Speditionsverbund Elvis hat jetzt ein Netzwerk für solche Transporte gegründet.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN