16.03.2022 | E-Lkw

E-Econic bewährt sich bei arktischen Temperaturen

Bis zu -25 Grad Celsius betrugen die Temperaturen, als der batterieelektrische Test-Lkw im finnischen Rovaniemi geprüft wurde. Die Ingenieure kommen zu einem eindeutigen Ergebnis.

Mercedes E-Econic
Das für die kommunale Abfallwirtschaft vorgesehene Fahrzeug soll ab der zweiten Jahreshälfte in Serie produziert werden © Daimler AG

In Finnland hat Daimler Truck den neuen batterieelektrischen E-Econic-Lkw vor dessen Serienstart auf Kältebeständigkeit getestet. Erprobt wurde das Fahrzeug, das für die kommunale Abfallwirtschaft vorgesehen ist, bei Temperaturen von bis zu -25 Grad Celsius, so Daimler. Der neue Lkw mit elektrischem Antrieb basiert laut Hersteller auf dem E-Actros und soll ab der zweiten Jahreshälfte in Serie produziert werden.

Die Ingenieure testeten, so Daimler, das Verhalten der Batterien, des elektrischen Antriebsstrangs und der dazugehörigen Systeme bei den niedrigen Temperaturen im finnischen Rovaniemi. Zum Versuch gehörte auch, die Batterien an verschiedenen Ladesäulen aufzuladen. Dabei sollte die Kompatibilität zwischen Testfahrzeug und Ladesäule überprüft werden. Der E-Econic habe bewiesen, dass er auch unter widrigen Witterungsverhältnissen zuverlässig funktioniere, so der Hersteller. Er sei außerdem geräuscharm und lokal CO2-neutral.

Bereits in den vergangenen Wochen führte Mercedes-Benz ähnliche Kälte-Tests für Elektro-Transporter durch. (jl/ste)

Verwandte Meldungen

DB Schenker 3D-Druck
03.10.2022
DB Schenker will die Versorgung mit Ersatzteilen schneller, günstiger und nachhaltiger gestalten. Dabei setzt der Logistiker auf den 3D-Druck.
Mehr
Gebrüder Weiss Cycling around the World 2022
30.09.2022
Der international tätige Logistikdienstleister Gebrüder Weiss wollte mit seiner „Cycling around the World“-Kampagne ein Zeichen für nachhaltige Mobilität setzen – mit Erfolg.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN