07.03.2022 | E-Lkw

Erster E-Actros in Serie geht an DB Schenker

Nachdem DB Schenker bereits mit dem Prototyp des batterieelektrischen E-Actros Erfahrungen gesammelt hat, verstärkt nun der erste E-Lkw dieses Typs aus Serienproduktion die Flotte der Bahn-Tochter im Verteilerverkehr.

Schenker E-Actros
Cyrille Bonjean (links) Wolfgang Janda (rechts) von DB Schenker und Karin Rådström von Daimler Truck vor dem neuen E-Lkw © DB Schenker

Das Transport-Unternehmen DB Schenker übernimmt das erste Serienfahrzeug des Mercedes-Benz E-Actros 300. Der mit Batterien betriebene Lkw wird in den städtischen Verteilerverkehr eingegliedert.

Das Serienmodell E-Actros 300 oder E-Actros 400 (abhängig von der Anzahl der Batteriepakete) bietet eine Nutzlast von 19 Tonnen und eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern. Der Lkw kann mit bis zu 160 Kilowatt geladen werden. Laut Hersteller benötigen drei Batteriepakete an einer üblichen DC-Schnellladesäule mit 400 Ampere Ladestrom etwas mehr als eine Stunde, um von 20 auf 80 Prozent geladen zu werden.

Der Aufbau des Fahrzeugs bei DB Schenker ist ein 7300 Millimeter langer und circa 2489 Millimeter hoher Trockenfracht-Kofferaufbau. Die Konstruktion des Aufbaus soll den Luftwiderstand reduzieren und die Reichweite erhöhen.

Vor Auslieferung des Serienmodells testete DB Schenker bereits ein Vor-Serienmodell des E-Actros in der Leipziger Innenstadt. Außerdem unterhält das Unternehmen mehr als 40 Fuso E-Canter von Daimler Truck in elf europäischen Ländern, unter anderem in Deutschland, Frankreich oder Spanien. 

„Als Vorreiter von innovativen Transportlösungen mit einem konzernweiten Fuhrpark von mehr als 30.000 Fahrzeugen haben wir uns bei DB Schenker das Ziel gesetzt, weltweit der führende Anbieter grüner Logistik zu werden", betont denn auch Wolfgang Janda, Executive Vice President, Head of Network & Line Haul Management bei DB Schenker. (jl/ste)

Verwandte Meldungen

DB Schenker 3D-Druck
03.10.2022
DB Schenker will die Versorgung mit Ersatzteilen schneller, günstiger und nachhaltiger gestalten. Dabei setzt der Logistiker auf den 3D-Druck.
Mehr
Gebrüder Weiss Cycling around the World 2022
30.09.2022
Der international tätige Logistikdienstleister Gebrüder Weiss wollte mit seiner „Cycling around the World“-Kampagne ein Zeichen für nachhaltige Mobilität setzen – mit Erfolg.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN