17.05.2019 | Artenschutz

Geis bietet 160.000 Bienen ein Zuhause

Für die Erhaltung der Artenvielfalt und die Nahrungsmittelproduktion sind Bienen bekanntlich unverzichtbar. Um zu ihrem Erhalt beizutragen, hat der Logistikdienstleister Geis am Standort Neu-Isenburg bei Frankfurt ein Zuhause für vier Bienenvölker eingerichtet.

Geis Bienenstock
Geis-Mitarbeiterin Luisa Klein und ein Mitarbeiter der Imkerei BeeFree mit einem von vier Bienenstöcken vor der Geis-Logistikanlage in Neu-Isenburg © Geis-Gruppe

Am 20. Mai ist Weltbienentag: Die Vereinten Nationen unterstreichen damit die besondere Bedeutung der Biene für die Erhaltung der Artenvielfalt und die Nahrungsmittelproduktion. Auch aus diesen Gründen hat die Geis-Gruppe auf ihrem Gelände in Neu-Isenburg bei Frankfurt ein Zuhause für vier Bienenvölker eingerichtet.

Bereits seit vergangenem Jahr trägt der Logistikdienstleister zur Erhaltung der heimischen Honigbiene bei. Das Areal rund um ein Regenwassersammelbecken vor der Logistikanlage in Neu-Isenburg dient seitdem als Refugium für die nützlichen Insekten. Geis hat dort in Kooperation mit der Imkerei BeeFree vier Bienenstöcke aufstellen lassen, die jeweils 40.000 Tieren Platz bieten.

In der Vergangenheit wurde die Wiese, auf der auch viele Blumen und Gräser blühen, monatlich gemäht. Jetzt überlässt Geis die Blumenwiese sich selbst und sie liefert den Bienen von Frühjahr bis Herbst Pollen. „Als Bestäuber sind Bienen enorm wichtig für das Ökosystem in Deutschland“, sagt Markus Seumel, Geis-Standortleiter in Neu-Isenburg. „Wir wollen die verfügbaren Flächen daher sinnvoll nutzen und der Natur etwas zurückgeben.“

Die Bienen produzieren auch aus den Pollen der nahe gelegenen, aber im weiteren Umland wenig verbreiteten Linden und Akazien Honig. Die Imker von BeeFree betreuen die Bienenstöcke und teilen den gewonnenen Honig mit Geis. So erhielten die Mitarbeiter am Standort als Geschenk zum Nikolaustag jeweils ein Glas Geis-Honig.

Ebenfalls an dem Projekt beteiligt sind die Firmen Metallbau Müller und AM Grafik, die kostenlos das Gestell für die Bienenstöcke bauten und die Beschilderung sowie die Etiketten für die Honiggläser entwarfen.

Verwandte Meldungen

ECO Training Mercedes-Benz - Übungsfahrt Azubi1
17.01.2020
Die Warnstreikwelle hat offenbar gefruchtet: in Hessen gibt es einen neuen Tarifabschluss für die Speditions-und Logistikbranche. Auch Azubis bekommen mehr Geld.
Mehr
Teilzeit
15.01.2020
Mit Inkrafttreten des novellierten Berufsbildungsgesetzes ist die Ausbildung in Teilzeit künftig zur Option für alle geworden. Schleswig-Holstein hat bereits ein entsprechendes Modellprojekt gestartet.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."