27.06.2022 | Grüne Logistik

Hermes stellt in Hamburg auf vollelektrische Zustellung um

Schritt für Schritt stellt Paketdienstleister Hermes in immer mehr Städten auf eine emissionsfreie Zustellung um – so auch in seinem Heimathafen Hamburg.

Hermes E-Transporter
Mit Abschluss der Umstellung Ende 2023 sollen für Hermes über 240 vollelektrisch betriebene Fahrzeuge in allen Postleitzahlgebieten Hamburgs fahren © Hermes

Im Zuge des Projektes Green Delivery Hamburg wird Hermes Germany erstmals eine ganze Stadt emissionsfrei beliefern. Dafür fährt das Logistikunternehmen in mehreren Phasen die elektrisch und damit emissionsfrei bewegten Sendungsmengen für die Hansestadt hoch.

Startpunkt ist der Spatenstich für das neue E-Mobility-Hub in Billstedt im Juli, das die Ladeinfrastruktur des Logistikers um ein Vielfaches vergrößert. Hinzu kommen weitere Zustellbasen, die elektrifiziert werden. Mit Abschluss der Umstellung Ende 2023 sollen dann rund 240 vollelektrische Fahrzeuge und fünf E-Lastenfahrräder in Hamburg täglich im Einsatz sein und dabei jährlich mehr als fünf Millionen Kilometer bei der Sendungszustellung an die Haustür und an die Paketshops sowie bei der Abholung von Sendungen zurücklegen – alles elektrisch und ohne Emissionen. So lassen sich 1.400 Tonnen CO2 im Jahr einsparen, sagt Hermes.

„Schritt für Schritt stellen wir in immer mehr Städten auf eine emissionsfreie Zustellung um. So auch in unserem Heimathafen Hamburg“, erklärte Olaf Schabirosky, CEO von Hermes Germany, am Freitag, den 24. Juni im Rahmen eines Jubiläumsevents anlässlich des 50. Geburtstags von Hermes am Logistik-Center in Billbrook. „Jährlich transportieren wir dann 12 Millionen Sendungen CO2-frei“, betonte der Hermes-Chef.

Aktuell transportieren in der Hansestadt insgesamt 49 E-Transporter und fünf Lastenfahrräder jährlich knapp zwei Millionen Sendungen CO2-frei. Mit dem Bau eines neuen E-Mobility-Hubs in der Billstraße beginnt der Logistiker nun, seine Flotte komplett vollelektrisch umzustellen. „Uns ist bewusst, dass dieser Plan ambitioniert ist. Dennoch sind wir fest entschlossen, diesen Weg wie beschrieben zu gehen und Hamburg noch im kommenden Jahr komplett emissionsfrei zu beliefern“, so Schabirosky.

Verwandte Meldungen

DB Schenker 3D-Druck
03.10.2022
DB Schenker will die Versorgung mit Ersatzteilen schneller, günstiger und nachhaltiger gestalten. Dabei setzt der Logistiker auf den 3D-Druck.
Mehr
Gebrüder Weiss Cycling around the World 2022
30.09.2022
Der international tätige Logistikdienstleister Gebrüder Weiss wollte mit seiner „Cycling around the World“-Kampagne ein Zeichen für nachhaltige Mobilität setzen – mit Erfolg.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN