30.07.2021 | Bericht

Logistik bietet gute Chancen für Azubis

Eine aktuelle Studie der Bundesagentur für Arbeit zeigt: Während in einigen Branchen die Ausbildungsstellen stark rückläufig sind, verstärkt die Logistik sogar ihre Ausbildungsaktivitäten.

Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, dem bietet die Logistik vielversprechende Möglichkeiten – unter anderem in der Lagerwirtschaft © Robert Kneschke/stock.adobe.com

Berufsanfänger haben gute Chancen eine Karriere in der Logistik zu starten. Das geht aus einem Bericht der Bundesagentur für Arbeit zur Situation am Ausbildungsmarkt von Oktober 2020 bis Juli 2021 hervor, auf den die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ verweist.

Über sechs Prozent mehr Ausbildungsplätze

So verzeichnet der Berufsbereich Verkehr & Logistik (ohne Fahrzeugführung) im Ausbildungsjahr 2020/2021 einen Anstieg an betrieblichen Ausbildungsstellen im Vergleich zum Vorjahr um 6,2 Prozent. Während die Zahl der betrieblichen Ausbildungsstellen in anderen Bereichen teilweise um mehr als 20 Prozent zurückging, präsentiere sich die Logistik laut den Wirtschaftsmachern damit als vielversprechende Alternative für junge Menschen und stelle sich gegen den pandemiebedingten Trend sinkender Ausbildungsmöglichkeiten. So sei das Gesamt-Angebot auf dem Ausbildungsmarkt gegenüber dem Vorjahr um 3 Prozent gesunken. „Die Logistik mit ihrer wichtigen Versorgungsfunktion für Wirtschaft und Gesellschaft bietet viele attraktive Ausbildungs- und Berufschancen für junge Menschen“, sagte Frauke Heistermann, Sprecherin der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“.

Im Berichtsjahr 2020/2021 wurden laut den Wirtschaftsmachern von der Bundesagentur für Arbeit 19.700 Ausbildungsplätze im Bereich Lagerwirtschaft, Post, Zustellung und Güterumschlag sowie knapp 5000 für Kaufleute in Verkehr und Logistik gemeldet. Das entspreche in diesen beiden Bereichen einer Zunahme von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Diese positive Tendenz bestätige das Ergebnis einer Online-Umfrage der Initiative aus dem Juni 2021.

Auch für Akademiker interessant

Auch für Hochschülerinnen und Hochschüler wird die Logistik nach Einschätzung von Christian Kille, Professor für Handelslogistik an der Hochschule Würzburg zunehmend attraktiv: „Logistik wird insbesondere für BWL-Studentinnen und Studenten im Kontext der Nachhaltigkeit als Schwerpunkt interessanter. Sie können hier direkt in die Handlungsweisen von Unternehmen eingreifen und ihr Unternehmen merklich nachhaltiger gestalten. In den anderen Bereichen der BWL ist dies meist nur indirekt möglich. Aus diesem Grund sehen wir mehr Interesse – insbesondere bei Studentinnen.“

Laut den Wirtschaftsmachern bietet der Wirtschaftsbereich Logistik rund 200 Ausbildungsberufe sowie 110 Studiengänge an. Der drittgrößte Wirtschaftssektor in Deutschland beschäftigt demnach rund 3,2 Millionen Personen und erwirtschaftet einem Gesamtumsatz von 268 Milliarden Euro. 

 

Verwandte Meldungen

Azubis, Jugendliche, Studenten
01.12.2021
Aufgepasst: Am 9. Dezember 2021 ist Einsendeschluss für alle Fragebögen für Deutschlands großen Wissenswettbewerb Best Azubi. 10.000 Euro Preisgeld gibt es zu gewinnen.
Mehr
Mitnahmestapler Elvis
29.11.2021
Private Endkunden bestellen immer häufiger schwere und sperrige Waren im Internet. Hier können Mitnahmestapler, die Huckepack am Lkw mitfahren, sehr nützlich sein. Der Speditionsverbund Elvis hat jetzt ein Netzwerk für solche Transporte gegründet.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN