10.05.2021 | Klimaschutz

Solarpaneele an Nutzfahrzeugen sollen Reichweite erhöhen

Nutzfahrzeugbauer MAN und das Start-up Sono Motors wollen die wirtschaftliche Machbarkeit der Integration der Solar-Technologie an mehreren Elektro-TGE-Transportern testen.

MAN TGE Solar Sono Motors
Die fexliblen Solar-Paneele passen sich der Karosseriestruktur an © MAN Truck & Bus

MAN Truck & Bus und das Elektro-Start-up Sono Motors wollen gemeinsam die technische und wirtschaftliche Machbarkeit der Integration der Sono Solar Technologie auf dem elektrischen Transporter E-TGE von MAN untersuchen. Dafür werden ein normaler Elektro-Kastenwagen, eine Kombiversion mit Dachklimaanlage sowie ein Fahrzeug mit Kühlausbau mit der Solar-Technologie von Sono ausgerüstet. Bei allen drei Konzepten soll der Fokus entweder auf zusätzlich zu erzielender Reichweite liegen oder auf einer autarken Versorgung der Nebenverbraucher, beispielsweise der Klimaanlage, durch die gewonnene Sonnenenergie.

Die Sono Solar Technologie soll dank ihrer polymerbasierten Konstruktion auch komplexe Karosserie-Geometrien problemlos abbilden können. Aufgrund der großen Oberflächen auf Bussen, Lkw und Transportern sieht das Start-up gute Einsetzbarkeit in der „Last-Mile-Delivery“, also dem Lieferverkehr in der Stadt.

Die Photovoltaik-Lösungen sind allerdings nicht dazu gedacht, bestehende Energiespeicher wie Batterien oder Brennstoffzellen zu ersetzen. Stattdessen sollen sie den Energiebedarf sowie die Anzahl der erforderlichen Ladeintervalle reduzieren und somit die Reichweite verlängern. Zudem ist es laut Sono Motors denkbar, die gewonnene Sonnenenergie für Nebenverbraucher wie Heizung, Klimaanlage oder Kühlaggregate zu nutzen. (bj)

Verwandte Meldungen

Azubis, Jugendliche, Studenten
01.12.2021
Aufgepasst: Am 9. Dezember 2021 ist Einsendeschluss für alle Fragebögen für Deutschlands großen Wissenswettbewerb Best Azubi. 10.000 Euro Preisgeld gibt es zu gewinnen.
Mehr
Mitnahmestapler Elvis
29.11.2021
Private Endkunden bestellen immer häufiger schwere und sperrige Waren im Internet. Hier können Mitnahmestapler, die Huckepack am Lkw mitfahren, sehr nützlich sein. Der Speditionsverbund Elvis hat jetzt ein Netzwerk für solche Transporte gegründet.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN