29.05.2019 | Gamification

Spielerisch picken und packen

Dass das Arbeiten im Lager alles andere als langweilig ist, beweist Amazon: Der Online-Riese hat in einigen seiner Versandzentren für seine Lagerarbeiter das Prinzip Gamification eingeführt.

Gamification
Virtuelle Awards bei der Arbeit: Gamification wird auch in der Logistik eingesetzt © Dooder/AdobeStock.com

Mit einem spielerischen Ansatz den Lagermitarbeitern die Arbeit leichter machen: Gamification kommt neuerdings auch in der Logistik zur Anwendung. Wie die „Washington Post“ berichtet, testet Amazon das Prinzip derzeit in für Versandzentren, unter anderem Seattle in den USA und Manchester in Großbritannien.

Kommissionierer („Picker“), die die Bestellungen aus den Regalen holen und Mitarbeiter, die die Versandkartons packen, können sich ihre Tätigkeit demnach auf kleinen Displays parallel als Game darstellen lassen, Highscores erzielen und sich damit virtuelle Auszeichnungen verdienen. Die Spiele tragen Namen wie „MissionRacer“, „PicksInSpace“, „Dragon Duel“ oder „CastleCrafter“.  Die Picker liefern sich etwa mit den Kolleginnen und Kollegen Rennen mit virtuellen Drachen oder Rennautos, während Packer beispielsweise im Game Stein für Stein ein Schloss bauen – praktisch wie Tetris an der Verpackungsstation. Mitarbeiter können bei den Games einzeln oder auch in Teams gegeneinander antreten.

Amazon dürfte mit dem Gamification-Ansatz nicht nur die Arbeit der Picker und Packer kurzweiliger gestalten – aus dem Umstand, dass Gamification auch der Motivation und damit auch der Leistungssteigerung dient, macht das Unternehmen auch gar keinen Hehl. Amazon betont jedoch, dass die Teilnahme an den Spielen absolut freiwillig sei.

Verwandte Meldungen

Best Azubi 2020 Gewinner
28.02.2020
Glückliche Gewinner und stolze Ausbilder: Auf der Gala im Hotel Bayerischer Hof hat die VerkehrsRundschau die Sieger von Best Azubi ausgezeichnet – ein Videorückblick.
Mehr
Praktikum, Büro, junge Frau
26.02.2020
Laut der Studie "Future Talents Report" der HR-Beratung Clevis Consult gelingt es Arbeitgebern zunehmend besser, Praktikanten und Werkstudenten an sich zu binden.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."