30.06.2021 | Neuer Transport-Service

Zeitkritische Waren per Drohne transportieren

Ob E-Commerce, Pharmatransporte oder auch Ersatzteillogistik – Frachtdrohnen könnten ein echter „Game Changer“ für logistische Aufträge werden, bei denen es schnell gehen muss. Ein Drohnen-Entwickler und der Logistikdienstleister Hellmann wollen schon im kommenden Jahr die ersten Routen mit den unbemannten Flugobjekten anbieten.

Hellmann Drohne
Die Lieferdrohen können bis zu 350 Kilogramm Ladung unbemannt von A nach B bringen © Hellmann Worldwide Logistics

Dronamics, Entwickler und Betreiber von Frachtdrohnen, entwickelt gemeinsam mit dem global tätigen Full-Servicedienstleister Hellmann Worldwide Logistics einen neuen Transport-Service für den länderübergreifenden Transport von zeitkritischen Waren – per Drohne. So plant Hellmann im Rahmen der Kooperation bereits im kommenden Jahr die ersten Routen mit unbemannten Frachtdrohnen von Dronamics anbieten zu können. 

Erste Flüge sollen zunächst in der Pilot-Region Europa angeboten werden, da die rechtlichen Rahmenbedingung innerhalb der Europäischen Union länderübergreifende unbemannte Flüge ermöglichen. Dronamics hat sich auf die Fahnen geschrieben, als erstes Unternehmen eine Betriebsgenehmigung für internationale Flüge in Europa zu erhalten, sodass Hellmann ab 2022 entsprechende innereuropäische Transporte zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten kann. Derzeit erarbeiten die beiden Unternehmen gemeinsam erste Routen, die Anfang nächsten Jahres von Hellmann-Kunden getestet und als On-Demand-Versandlösung angeboten werden sollen.

"Die Partnerschaft mit Dronamics ermöglicht es uns, unseren Kunden innovative und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Das gilt insbesondere für wachsende Marktsegmenten wie die Ersatzteillogistik und E-Commerce, aber auch für Bereiche, in denen eine lückenlose Kühlkette erforderlich ist, wie Pharma und Healthcare“, erklärt Jan Kleine-Lasthues, Chief Operating Officer Airfreight bei Hellmann. Mit einer Reichweite von bis zu 2.500 Kilometern und einer Frachtkapazität von 350 Kilogramm biete Dronamics einen Sameday-Drohnen-Lieferservice auf der mittleren Meile an und sei damit ein echter „Game Changer für die Logistik".

"Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, mit einem führenden Logistikanbieter wie Hellmann zusammenzuarbeiten. Die Zusammenarbeit mit Spediteuren ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Vision, Sameday-Lieferungen Realität werden zu lassen", sagt Svilen Rangelov, CEO und Mitgründer Dronamics.

Verwandte Meldungen

Azubis, Jugendliche, Studenten
01.12.2021
Aufgepasst: Am 9. Dezember 2021 ist Einsendeschluss für alle Fragebögen für Deutschlands großen Wissenswettbewerb Best Azubi. 10.000 Euro Preisgeld gibt es zu gewinnen.
Mehr
Mitnahmestapler Elvis
29.11.2021
Private Endkunden bestellen immer häufiger schwere und sperrige Waren im Internet. Hier können Mitnahmestapler, die Huckepack am Lkw mitfahren, sehr nützlich sein. Der Speditionsverbund Elvis hat jetzt ein Netzwerk für solche Transporte gegründet.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN