11.08.2017 | Technik

Bosch startet Buchungsportal für Lkw-Parkplätze

Mit der Plattform Bosch Secure Truck Parking will der Technologie- und Dienstleistungskonzern das Parken für Lkw-Fahrer einfacher und sicherer machen.

Bosch_App
Die Plattform Bosch Secure Truck Parking soll bald auch als App verfügbar sein © Bosch

Die europaweite Buchungsplattform Bosch Secure Truck Parking soll Speditionen und Lkw-Fahrern ab sofort in Echtzeit bei der Suche nach einem geeigneten Parkplatz helfen. Route und Ruhezeiten lassen sich nach Angaben des Technologie- und Dienstleistungsunternehmens damit besser planen. Insgesamt sind rund 3000 Parkareale auf der Plattform aufgeführt, davon 1862 in Deutschland. Online buchbar sind anfangs etwa über 100 Stellplätze. Laut Bosch wird das Angebot stetig ausgebaut. Die Zutrittskontrolle erfolgt bei Stellplätzen mit Schrankensystem digital via Nummernschilderkennung.

Speditionen können Stellplätze anbieten
Nach einem Testbetrieb auf dem Mitarbeiterparkplatz am Bosch-Standort in Karlsruhe ist die Plattform Bosch Secure Truck Parking nun online. Das Prinzip: Die Entwickler erfassen die Belegung von Lkw-Parkplätzen in Echtzeit. Disponenten in den Speditionen und Lkw-Fahrer können im Voraus oder auch während der Fahrt über das kostenloses Online-Portal oder künftig per App Stellplätze für ihre Fahrzeuge reservieren. Neben Parkplätzen auf Autohöfen umfasst die Buchungsplattform auch Stellplätze auf dem Gelände von Firmen wie Speditionen.

Zum Beispiel macht die Spedition Gebrüder Weiss in Maria Lanzendorf bei Wien mit. Alexander Horak, Leiter des Industrie Clusters High-Tech bei Gebrüder Weiss, hofft auf viele Mitstreiter für das sichere Truck-Parken: „Wenn sich rasch weitere Speditionen anschließen, können wir uns noch besser gegenseitig mit verfügbaren und dringend benötigten Parkplätzen aushelfen.“ Was die Parkplätze besonders sicher macht: Nur auf der Plattform registrierte Lkw können einfahren.

Informationen zu Sicherheit und Komfort
Das Buchungsportal Bosch Secure Truck Parking liefert darüber hinaus Informationen über die Sicherheitsausstattung der Lkw-Parkplätze und gibt Aufschluss über die Komfortausstattung – etwa über Sanitäranlagen mit Duschen oder Restaurantservices. Parkgebühren werden am Monatsende mit der Spedition online abgerechnet, lästige Zettelwirtschaft nach Angaben der Entwickler entfällt. „Mit der Bosch-Lösung können Disponenten einfach und schnell auf meinem Autohof einen Lkw-Stellplatz buchen“, sagt Rolf Küstner, geschäftsführender Gesellschafter des bayerischen Autohofs Thiersheim, der zehn Lkw-Stellplätze über die Bosch-Plattform anbietet. (ag)

Verwandte Meldungen

Seifert Ausbildung
13.12.2017
Welch vielfältige Perspektiven eine Ausbildung in der Logistik bietet, zeigt das Beispiel Seifert Logistics Group. Rund 60 Auszubildende und Studierende absolvieren derzeit beim familiengeführten Unternehmen eine Ausbildung beziehungsweise ein duales Studium.
Mehr
Fachlageristin
11.12.2017
So mancher Job in der Logistik gilt nach wie vor als Männerdomäne. Eine Super-Gelegenheit für Schülerinnen Berufe kennenzulernen, in denen bislang nur wenige Frauen arbeiten, ist traditionell der Girls‘ Day.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Dorothee Bär

Staatssekretärin beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr & Logistik.