24.02.2020 | Lastendronen

DB Schenker steigt bei Flugtaxi-Hersteller ein

Die Investition des Logistikdienstleisters bei Volocopter soll dem Unternehmen unter anderem dabei helfen, die zweite Generation der Lastdrohne Volodrone auf den Markt zu bringen.

Volocopter, Volodrone
Soll mit Hilfe neuer Geldgeber zur Marktreife geführt werden: Die Lastdrone Volodrone © John Deere/Volocopter

Der Logistikkonzern DB Schenker steigt bei dem Flugtaxi-Entwickler Volocopter ein, der autonom fliegende Ultraleicht-Fluggeräte für menschliche Passagiere und den Transport von Fracht entwickelt. Wie die Unternehmen mitteilen, solle durch die Finanzierungsrunde, an der neben DB Schenker noch weitere Investoren beteiligt sind, die Entwicklung der zweiten Generation der so genannten Volodrone vorangetrieben werden. Diese hatte Volocopter im Herbst letzten Jahres präsentiert – sie soll in der Logistik, Landwirtschaft und öffentlichen Versorgung zum Einsatz kommen. Mit wie viel Geld genau sich die Bahn-Tochter beteiligt, wurde nicht mitgeteilt. Insgesamt hat Volocopter bislang 122 Millionen Euro von verschiedenen Geldgebern eingesammelt.

„Wir sind überzeugt, dass die Technologie von Volocopter das Potenzial hat, Transportlogistik für unsere Kunden in eine neue Dimension zu befördern“, kommentierte Jochen Thewes, Vorstandsvorsitzender von DB Schenker, das Invest. Mit der Integration der Volodrone in zukünftige Lieferketten könne Schenker den Wunsch der Kunden nach schneller, emissionsneutraler Auslieferung auch an schlecht erreichbaren Orten bedienen, so Thewes weiter.

Verwandte Meldungen

Pasta Express DB Schenker
03.04.2020
Weil Transporte nach Italien wegen der Coronakrise eingeschränkt sind, fehlen dort Lkw und Züge für den Weg zurück. DB Schenker hat deshalb schon mehr als 200 Tonnen Aldi-Nudeln mit einem Pasta-Express transportiert.
Mehr
Toilettenpapier
01.04.2020
In letzter Zeit stand so mancher im Supermarkt vor leeren Toilettenpapier-Regalen, dabei versichern Industrie und Handel: Es gibt genug Klopapier. Der Hafen Hamburg erklärt anschaulich, wie die Lieferketten für Papier funktionieren.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr
Anzeige

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN