06.10.2017 | Studie

Der Lang-Lkw und das Klima

Eine vom Landesumweltamt Baden-Württemberg publizierte Studie bestätigt dem Lang-Lkw eine positive Auswirkung auf das Klima – wenn dadurch weniger gewöhnliche Lkw fahren.

Lang Lkw
Eine aktuelle Studie belegt: Der Lang-Lkw könnte dem Klima nützen © VR/Michael Cordes

Der Einsatz von Lang-Lkw auf deutschen Straßen kann einer Studie zufolge positiv für den Klimaschutz sein – wenngleich die Wirkung insgesamt gering wäre. Dem Papier zufolge wird der CO2-Ausstoß um elf Prozent gesenkt, wenn man das gleiche Ladungsvolumen in den neuen, gut 25 Meter langen Fahrzeugen transportiert statt in normalen Lastwagen.

Die vom Landesumweltamt publizierte Studie kommt von den Unternehmen Prognos und Thinkstep, sie war 2015 von der Landesregierung Baden-Württemberg und dem Lkw-Hersteller Daimler in Auftrag gegeben worden. Die Autoren prognostizieren für 2030 eine minimale Absenkung der Emissionen im gesamten deutschen Güterverkehr um 0,22 Prozent durch die langen Gefährte, auch weil die Einsatzmöglichkeiten begrenzt sind. Lang-Lkw fahren auf bestimmten Autobahn-Strecken, Lkw-Hersteller und Transportunternehmen fordern aber eine Ausweitung des Streckennetzes. Umweltschützer sehen die Fahrzeuge hingegen kritisch. Sie befürchten eine Verlagerung von Transporten von der Schiene auf die Straße.

Martin Daum, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Trucks und Busse, sieht das natürlich anders: „Die Gutachter haben festgestellt, dass Lang-Lkw für den Transport von leichten und voluminösen Gütern wirtschaftlich sinnvoll sind und sich positiv auf das Klima auswirken. Im Kampf gegen den Klimawandel zählt jedes eingesparte Gramm CO2 – und mit Lang-Lkw können wir weitaus mehr sparen als nur ein paar Gramm“, argumentiert der Daimler-Manager.

(dpa/jt)

Verwandte Meldungen

Elvis Aktionskreis Fahrermangel
20.06.2018
Elvis, europaweiter Verbund von Lkw-Speditionen und Frachtführern mit derzeit 187 Mitgliedsunternehmen, will einen Maßnahmenkatalog erarbeiten, um schneller neue Lkw-Fahrer zu finden.
Mehr
Frontrunner Programm Common Purpose
18.06.2018
Raus aus dem Hörsaal: Im Zuge des Programms Frontrunner der Organisation Common Purpose bringt Duisport Studierende mit der Wirtschaft in Kontakt. Anmeldungen sind bis zum 22. Juni möglich.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur informiert über Verkehrs- und Mobilitätsthemen, Digitales und die Entwicklung von Regionen in Deutschland.