12.07.2019 | Zehntausende neue Mitarbeiter gesucht

Deutsche Bahn will mit Wohnungen neue Mitarbeiter locken

Immer mehr Menschen fahren Bahn, sie braucht dringend neue Leute. Dabei leidet der Konzern unter zwei Trends: steigende Mieten und Fachkräftemangel. Linderung bringen soll ein altbewährtes Rezept.

Deutsche Bahn
900 in der Regel angemietete Wohnungen hält die Bahn in Hamburg, Köln, Frankfurt, Mainz, Stuttgart und München © Fabrizio Bensch/REUTERS/picture-alliance

Angesichts knapper Wohnungen in vielen Städten will die Deutsche Bahn neue Mitarbeiter verstärkt mit günstigen Unterkünften locken. Das Unternehmen will mehr Wohnungen für Beschäftigte anmieten oder durch Belegungsrechte sichern, zudem soll auf Bahnflächen gebaut werden.

Der Konzern sucht in den nächsten Jahren Zehntausende neue Mitarbeiter, und das soll an der Miete nicht scheitern. Azubis und Dual-Studenten bekommen etwa in München schon jetzt bis zu 350 Euro Mietzuschuss.

900 in der Regel angemietete Wohnungen hält die Bahn in Hamburg, Köln, Frankfurt, Mainz, Stuttgart und München. Für Kurzfrist-Einsätze und in der Ausbildung können Bahn-Mitarbeiter sie mieten – in München teilweise für 200 Euro im Monat, wie die Bahn sogar in Stellenanzeigen herausstellt. 70 weitere solcher Wohnungen sollen bis Jahresende in der bayerischen Landeshauptstadt hinzukommen.

In München hat der Konzern aber erstmals auch wieder das Belegungsrecht für Wohnungen gesichert, die Beschäftigte langfristig mieten können. Das heißt, es werden für Mitarbeiter wieder günstigere Wohnungen zur Verfügung stehen. Die ersten Mieter sollen im Dezember in die 74 neu gebauten Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen im Stadtteil Bogenhausen einziehen – für zwölf Euro kalt pro Quadratmeter, was dem Mietspiegel-Durchschnitt in Bestandsverträgen entspricht. (dpa/ja)

Verwandte Meldungen

FMKU Azubis
19.07.2019
Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice werden dringend gesucht. Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik will Ausbildungssuchende besser über die Berufe informieren und hat sich deshalb etwas überlegt.
Mehr
Lkw-Fahrerin
17.07.2019
In Kooperation mit dem Job-Matching-Portal BirdieMatch nehmen wir die vielfältigen Jobwelt in der Transport- und Logistikbranche unter die Lupe. Dieses Mal: Kraftfahrer im Güterverkehr.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."