05.12.2018 | Pilotversuch

Drive-in für Pakete

Pakete und Päckchen aus- und einliefern, ohne aus dem Auto steigen zu müssen: Diesen Service testet die Deutsche Post ab sofort am bundesweit ersten Autoschalter in Bad Kreuznach.

DHL Autoschalter
Einer der ersten Kunden nimmt sein Paket direkt im Auto in Empfang © Deutsche Post DHL Group

Die Deutsche Post hat am 3. Dezember den Test eines Autoschalters zur bequemen Paketauslieferung und -einlieferung in Bad Kreuznach gestartet. Dieser Pilotversuch ist nach Angaben der Post deutschlandweit einmalig und dauert zunächst sechs Monate. Mit der Einrichtung des bundesweit ersten Autoschalters wolle man testen, ob dadurch eine Serviceverbesserung für die Kunden erzielt werden kann, erklärt Hans Schneider vom Multikanalvertrieb der Deutschen Post. Insbesondere die bequeme Übergabe bei Abholung und Einlieferung von Paketsendungen, ohne aus dem Auto aussteigen zu müssen, steht dabei im Fokus", so Schneider

Eingerichtet wurde der Autoschalter demnach im Schwabenheimer Weg 56, wo die Deutsche Post bereits eine Filiale betreibt. Filiale und Autoschalter sind räumlich verbunden und sind montags bis samstags durchgehend geöffnet. Obwohl der Fokus des Autoschalters auf der Ausgabe von Paketsendungen liegt, können Kunden dort auch ihre Pakete und Päckchen abgeben sowie Briefsendungen einliefern. 

"Die gute Lage, direkt an der Hauptverkehrsader Bad Kreuznachs mit sehr guter Anbindung an das Gewerbegebiet, ist hervorragend für unseren Test geeignet. Zudem können wir attraktive Öffnungszeiten anbieten und haben einen hoch motivierten Partner, der das Projekt unterstützt", sagt Schneider. Andreas Paulus, Filialpartner der Deutschen Post in Bad Kreuznach, ist schon jetzt zufrieden: "Zahlreiche Kunden haben mich schon angesprochen und finden den neuen Service super. Durch die erhöhte Kundenfrequenz profitiert auch mein Kerngeschäft", so Paulus. 

Verwandte Meldungen

Pasta Express DB Schenker
03.04.2020
Weil Transporte nach Italien wegen der Coronakrise eingeschränkt sind, fehlen dort Lkw und Züge für den Weg zurück. DB Schenker hat deshalb schon mehr als 200 Tonnen Aldi-Nudeln mit einem Pasta-Express transportiert.
Mehr
Toilettenpapier
01.04.2020
In letzter Zeit stand so mancher im Supermarkt vor leeren Toilettenpapier-Regalen, dabei versichern Industrie und Handel: Es gibt genug Klopapier. Der Hafen Hamburg erklärt anschaulich, wie die Lieferketten für Papier funktionieren.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr
Anzeige

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN