21.06.2021 | Umfrage

Einstellungsbereitschaft in der Logistik ist nach wie vor hoch

Logistikunternehmen blicken einer Umfrage zufolge trotz Coronakrise mehrheitlich optimistisch in die Zukunft – und brauchen dafür dringend Personal.

Fachkraft Lagerlogistik
In der Logistikbranche werden trotz Coronakrise händeringend Fachkräfte gesucht © Halfpoint/iStock

Auch wenn nicht wenige Logistikunternehmen von den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Konjunktur und den Beschränkungen und Engpässen während der Krise betroffen waren – die Stimmung in Deutschlands drittgrößtem Wirtschaftszweig ist aktuell gut. Zu diesem Ergebnis kommt eine stichprobenartige Online-Umfrage unter Vertreterinnen und Vertretern der Logistik, die die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ Anfang Juni 2021 durchgeführt hat. Immerhin über die Hälfte der knapp 60 befragten Unternehmensvertreter gab an, dass trotz der Krise eine positive Bilanz der Geschäftsaktivitäten gezogen werden konnte, knapp ein Viertel schätzte die Entwicklung als gleichbleibend ein.

Dies wirkt sich auch auf die Personalplanung aus – denn eine deutliche Mehrheit der Befragten von 78 Prozent plant in den nächsten Quartalen in ihrem Unternehmen konkret Neueinstellungen. Zuletzt richtete die Kurzumfrage denn auch den Blick auf einen langfristig bestimmenden Trend auf dem Arbeitsmarkt – den Fachkräftemangel, der auch die Logistik trifft. 85 Prozent gaben an, dass eine weitere Zuspitzung in den kommenden Quartalen zu befürchten ist.

Dabei biete die Logistik auf allen Qualifizierungsniveaus Einstiegsmöglichkeiten, wie die „Wirtschaftsmacher“ betonen - von der operativen Mitarbeit bis zum oberen Management. Gleichzeitig eröffnen sich durch die fortschreitende Digitalisierung und die Entstehung digitaler Geschäftsmodelle neue Arbeitsbereiche, für die qualifizierte Arbeitskräfte benötigt werden. Viele Unternehmen begegnen dem bereits durch die frühzeitige Anwerbung von Azubis und das Angebot von Weiterbildungsmaßnahmen entlang der gesamten Job-Laufbahn.

Verwandte Meldungen

Hegelmann Graffiti Trailer
27.10.2021
Nachdem sich Azubis des Transport- und Logistikunternehmens in einem Design-Wettbewerb austoben konnten, ist nun der erste Auflieger mit dem Firmennamen in Graffiti-Art auf den Straßen unterwegs.
Mehr
Futuricum E-Lkw
25.10.2021
Der Fahrzeugumbauer übergab die vollelektrischen Fahrzeuge an zwei Unternehmen in der Schweiz. Bis zu 500 Kilometer Reichweite sollen die schweren Sattelzugmaschinen bieten.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN