19.02.2021 | Luxus-Truck

Erstes Sondermodell auf Basis des neuen TGX

Fahrerkomfortpaket, jede Menge Assistenzsysteme und eine gehobene Ausstattung auch für die Pausen – das erste Sondermodell der TGX-Baureihe von MAN macht nicht nur äußerlich viel her.

MAN TGX Sondermodell 2021
Das Sondermodell entsteht in Zusammenarbeit mit der MAN-Designabteilung und der werksinternen Veredelungsschmiede "MAN Individual" © MAN

Zum ersten Geburtstag seiner neuen TGX-Baureihe legt MAN das erste Sondermodell auf. Der „TGX Individual Lion S“ verfügt innen wie außen über reichhaltige Ausstattung und ist mit den Leistungseinstellungen der D26- und D38-Reihensechszylinder mit daraus folgenden Leistungen zwischen 510 und 640 PS kombinierbar.

Äußerlich ist das Sondermodell mit Applikationen in Carbon-Optik an Stoßfängern und Spiegeln sowie durch rote Farbakzente zu erkennen. Hinzu gesellen sich rot unterlegte Chromleisten an der Front sowie ein Dachbügel mit LED Lampen samt Front- und Seitenbügeln aus Edelstahl, die allerdings Aufpreis kosten. Schwarz lackierte Felgen und die Individual-Sonnenblende gesellen sich ebenfalls hinzu.

Exklusivität auch im Innenraum: Eine rote Ziernaht am Multifunktions-Lederlenkrad soll den sportlichen Charakter des Individual Lion S unterstreichen. Hinzu kommen Alcantaraleder-Sitzbezüge mit roter Diamant-Steppung und passenden Armlehnen und Türinnenverkleidungen. In letzteren finden sich zusätzlich Chrom-Türleisten mit Lion S-Schriftzügen.

Wichtiger als das dürfte vielen das hier serienmäßige Fahrerkomfortpaket mit Premium-Sitzen und volldigitalem 12,3-Zoll-Kombiinstrument sein. Außerdem verfügt der Löwe über ein Komplettpaket an Assistenzsystemen.

Dass es auch in Ruhepausen an nichts mangelt, garantieren unter anderem die zusätzlichen Schränke an der Rückwand inklusive Mikrowelle und Kaffeemaschine, sowie der 22 Zoll-Fernseher an der Seitenwand oberhalb des Bettes, idealerweise in Kombination mit der bequemen abnehmbaren Fernsehliege. (bj)

Verwandte Meldungen

26.07.2021
Ein autonom-fahrender Kombiverkehr? Im KV-Terminal Ulm wird dies Wirklichkeit. Im Projekt Anita testen die Partner MAN, Deutsche Bahn, Duss, Götting und Hochschule Fresenius Anwendungen zur Automatisierung im Realbetrieb.
Mehr
Studierende lernen Laptop
23.07.2021
Internationale Erfahrungen zu sammeln, ist für viele Studierende interessant – speziell im Logistikbereich. Mit einem neuen Programm der Hochschule Bremerhaven ist dies nun an der französischen Partnerhochschule ISEL in Le Havre auch in Pandemiezeiten möglich.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN