13.02.2012

Expertentipp für Schüler: Wie findest du die richtige Ausbildung?

Uwe Borowy von Personalunion erklärt in diesem Monat, mit Hilfe welcher Kriterien du die richtige Ausbildung für dich findest.

Ausbildung, Schule, Schild
Keine leichte Entscheidung: Welche Ausbildung
ist die richtig?
© jehafo/Fotolia

Wichtig ist, sich umfassend zu informieren! Neben den Möglichkeiten, die die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit anbietet, solltest du zur Orientierung eigene Recherchen im Internet durchführen.

Sehr nützlich ist das Gespräch mit Vorbildern, Vertrauten und Freunden, die man um eine Einschätzung bitten sollte, ob man beispielsweise eher für einen gewerblichen, handwerklichen oder einen kaufmännischen Beruf geeignet ist. Durch diesen als Hilfestellung verstandenen Rat, sollte man sich jedoch nicht manipulieren lassen. Letztlich liegt die Entscheidung bei einem selbst - schließlich muss man die kommenden Jahre damit leben.

Entscheidungskriterien sind auch die Größe des Unternehmens, mögliche Perspektiven nach der Ausbildung (Übernahmechancen) und nicht zuletzt der persönliche Eindruck.

Verwandte Meldungen

Nikola Iveco Tre
06.12.2019
Die 4x2-Sattelzugmaschine basiert auf dem Iveco S-Way und soll zunächst als batteriebetriebene Version in den Markt kommen. Später will man eine Version mit Brennstoffzelle nachschieben.
Mehr
Best Azubi
04.12.2019
Kurzentschlossene können noch bis zum Einsendeschluss am 9. Dezember 2019 beim Wettbewerb Best Azubi einsteigen und Preisgelder im Gesamtwert von 10.000 Euro absahnen.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."