18.05.2012

Expertentipp für Unternehmen: Assessment Center

Uwe Borowy von Personalunion erklärt in diesem Monat, wann sich für Unternehmen ein Assessment Center lohnt.

Assessment Center, Bewerbung
Eine gute Möglichkeit zur Personalfindung:
das Assessment Center.
© beermedia/Fotolia

Das Assessment Center kann sowohl intern von der Personalabteilung entwickelt oder aber von der Konzeption bis zur Durchführung und Auswertung einem externen Dienstleister überlassen werden. Die Ausrichtung lohnt sich immer dann, wenn ein Unternehmen eine größere Anzahl von gleichartigen Positionen, also zum Beispiel Ausbildungs- oder Trainee-Plätze zu vergeben hat. Handelt es sich um ein attraktives Berufsbild und/oder Unternehmen ist mit einer hohen Anzahl von Bewerbungen mit sehr vergleichbarer Qualifikation, also Schul- oder Hochschulabschluss zu rechnen.

Mit standardisierten Tests wird die Personalabteilung in die Lage versetzt, eine engere Auswahl geeigneter Kandidaten zu ermitteln. Wichtig ist es, die Bewerber im Vorfeld über die Durchführung einer solchen Maßnahme in Kenntnis zu setzen, um den Kandidaten eine Möglichkeit zu geben, sich auf die bevorstehende Situation vorzubereiten.

Verwandte Meldungen

Wirtschaftsmacher Geis Symbolbild
16.05.2022
Ohne Logistik läuft nichts: „Die Wirtschaftsmacher“ beleuchten in einem neuen Themenheft die systemrelevante Versorgungsfunktion des drittgrößten Wirtschaftsbereichs.
Mehr
Schuon VR Award Einstiegsqualifizierungsjahr
13.05.2022
Anfang Mai wurden in München die VR-Awards des Fachmagazins VerkehrsRundschau verliehen. Auch drei vorbildliche Projekte im Bereich Aus- und Weiterbildung wurden prämiert.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN