20.05.2020 | Ausbildungsplatzsuche

IHK Last-Minute-Days per Videotelefonie

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken hilft jungen Leuten mit ihren Last-Minute-Days schon seit einigen Jahren bei der Ausbildungsplatzsuche auf den letzten Drücker. Dieses Jahr in einer „Corona-Version“.

Videotelefonie, Frau, Headset, Büro
In Pandemie-Zeiten muss man bei der Ausbildungsplatzsuche kreativ werden: Bewerbung per Videotelefonie © People Images/Getty Images/iStock.com

Seit einigen Jahren schon bringt die IHK Nürnberg für Mittelfranken Ausbildungsbetriebe mit Bewerbern zusammen. Auch wer für dieses Jahr noch einen Ausbildungsplatz sucht, kann bei den IHK Last-Minute-Days  fündig werden. Diese finden in diesem Jahr allerdings unter Pandemie-Bedingungen in der „Corona-Version“ statt, das heißt auf digitalem Weg. Der IHK Nürnberg für Mittelfranken kommt dabei zugute, dass sie bereits Erfahrungen mit digitalen Bewerbungsgesprächen hat – so fanden in diesem und letzten Jahr bereits "Skype-Speed-Datings" statt.

Und so werden die IHK Last-Minute-Days vom 22. bis 25. Juni 2020 ablaufen: Im IHK-Haus der Wirtschaft sowie in den Zweigstellen Ansbach, Fürth und Erlangen werden unter Beachtung der Hygienevorschriften Arbeitsplätze für Videotelefonie eingerichtet. Die IHK sorgt dafür, dass Bewerber voll funktionsfähiges Equipment für ein Telefoninterview vorfinden, hinzu kommen Anleitung und Beratung der Jugendlichen seitens der IHK-Bildungsberater. Das ist auch der Grund, warum die Bewerber nicht von zu Hause aus mit ihrem Handy oder Tablet  die Bewerbungsgespräche führen - technische Hürden sollen von vorneherein ausgeklammert und das Gespräch durch die IHK eingeleitet und begleitet werden.

Mehr Infos findet ihr auf den Seiten der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Verwandte Meldungen

Rente Geld
03.07.2020
Auch wenn man noch ganz am Anfang des Berufslebens steht, ist es nie verkehrt, sich frühzeitig mit der Absicherung fürs Alter zu beschäftigen. Eigens für Mitarbeiter der Verkehrswirtschaft wurde von Verkehrs- und Logistikverbänden nun ein Versorgungswerk gegründet.
Mehr
Kauffrau E-Commerce
01.07.2020
Die Ausbildung zur Kauffrau/-mann im E-Commerce ist ein voller Erfolg und hat sehr viele Onlinehändler überzeugt, Ausbildungsbetrieb zu werden. Dies ergab eine aktuelle Befragung des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN