27.11.2020 | Pharmalogistik

Impfstoff reist in SkyCell-Containern um die Welt

In Pandemiezeiten zeigt die Logistik, was sie drauf hat: Milliarden von Covid-19-Impfdosen müssen sicher und schnell auf der ganzen Welt verteilt werden. Dabei helfen Firmen wie SkyCell mit ihren intelligenten Kühlcontainer-Lösungen.

Richard Ettl CEO SkyCell Kühlcontainer
SkyCell-Gründer und Geschäftsführer Richard Ettl mit den smarten Kühlcontainern, in denen Corona-Impfstoffe transportiert werden sollen © SkyCell

SkyCell, Schweizer Hersteller von temperaturkontrollierten Containerlösungen für die pharmazeutische Industrie, hat sich dem Hope Konsortium in Abu Dhabi angeschlossen, das derzeit mit Unterstützung von Unternehmen wie Etihad Cargo eine logistische Plattform für die weltweite Distribution von Covid-19-Impfstoffen aufbaut. Wie Skycell meldet, wurde ein Vertrag über den Transport von 1,8 Milliarden Covid-19-Impfdosen bis Ende 2021 unterzeichnet.

6 Milliarden Impfdosen bis Ende 2021

Als Teil des Hope Konsortiums werde SkyCell ein regionales Servicezentrum in Abu Dhabi errichten. Noch diesen November sollen die ersten Impfdosen über den Hub transportiert werden, bis Ende 2021 soll die Kapazität des Zentrums auf 6 Milliarden Impfdosen wachsen.

Die Transport-Container von SkyCell sind mit IoT-Sensoren zur Messung der Innen- und Umgebungstemperatur ausgestattet. Dank effizienter Isolierung und modernster Kühltechnologie halten die Container die Temperatur für durchschnittlich 8,4 Tage konstant zwischen 2 Grad Celsius und 8 Grad Celsius, ohne mechanische oder elektrische Komponenten zu benötigen, verspricht der Hersteller. Damit ließen  sich Impfstoffe wie jene des Duos AstraZeneca/Universität Oxford sicher transportieren.

1,75 Millionen Dosen in einem Flugzeug

Auch für den Transport der Impfstoffe von Moderna/Biontech, die bei deutlich tieferen Temperaturen transportiert werden müssen, stellt das Unternehmen Container bereit. Diese halten demnach eine konstante Temperatur von minus 60 Grad Celsius bis minus 80 Grad Celsius für mehr als 120 Stunden aufrecht. Mit den SkyCell-Containern könnten im Durchschnitt 1,75 Millionen Dosen in einem einzigen Flugzeug transportiert werden, geben die Schweizer an.

"Unsere Hybrid Container werden die volle Wirksamkeit der Impfstoffe, die zur Bekämpfung der Pandemie unerlässlich sind, gewährleisten. Unsere eigens entwickelte Technologie ermöglicht es, den Impfstoff auf der ganzen Welt, inklusive in Länder mit schwach ausgereiften Kühlinfrastrukturbedingungen, in einwandfreier Qualität zu verteilen", sagt Richard Ettl, Gründer und Geschäftsführer von SkyCell.

Verwandte Meldungen

CargoNetwork Wechselbrücken
22.01.2021
Das Logistikunternehmen CargoNetwork setzt seine Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt fort. Den bisherigen Hochschulprojekten zur digitalen Nachverfolgung von Wechselbrücken schließt sich nun eine Bachelorarbeit an.
Mehr
Girls Day IT
20.01.2021
Nachdem der für 2020 geplante bundesweite Aktionstag zur klischeefreien Berufsorientierung der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, soll der Girls'Day am 22. April 2021 wieder stattfinden - allerdings weitgehend online.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN