07.11.2018 | Pilotprojekt

Intelligente Mobilität für Hamburger Hafenmitarbeiter

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) bietet ihren Beschäftigten und Besuchern künftig eine digitale Mobilitätsplattform an, um schneller Arbeits- und Dienstwege zu bewältigen.

HHLA 25ways
Nach der Vertragsunterzeichnung Ende Oktober: Arno Schirmacher, Direktor Personalmanagement der HHLA (2. v. li.), und 25ways-Gründer und -Geschäftsführer Henrik Zölzer (Mitte) mit Projektmitarbeitern von HHLA und 25ways © HHLA

Mitarbeiter der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) sollen künftig schneller und umweltschonender zur Arbeit kommen. Dazu kooperiert das Unternehmen als Pilotkunde mit dem Hamburger Start-up 25ways. Dessen Plattform „rethink mobility“ bietet bis zu 25 mögliche Kombinationen von verschiedenen Transportmitteln an. Dies ist ein neuer Ansatz, denn bisherige Dienste zeigen den Streckenverlauf ausschließlich nach Transportmitteln getrennt an – also beispielsweise nur mit dem Auto oder dem Fahrrad.

Die von 25ways gefundene Lösung errechnet nicht nur die für die verschiedenen Kombinationen benötigte Zeit, sondern auch die Kosten- und CO2-Ersparnis beim Umstieg vom Auto auf Alternativen. Außerdem bündelt die Plattform alle Angebote, die ein Unternehmen seinen Beschäftigten rund um das Thema Mobilität bietet. Bei der HHLA sind das beispielweise das firmeneigene E-Bike-Programm, die Profi-Card für den öffentlichen Personennahverkehr sowie die Elektroautos und -fahrräder für Dienstfahrten.

„Intelligente Mobilitätskonzepte sind ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und ihr Umfeld", begründet Arno Schirmacher, Direktor Personalmanagement der HHLA. das Engagement.(akw)

Verwandte Meldungen

Co-Working HK100 Hamburg
14.11.2018
Im Rahmen eines Sechs-Monats-Programms der Kravag-Logistic Versicherungs-AG erhalten Gründer Zugang zum Coworking, die Büroinfrastruktur sowie einen persönlichen Mentor.
Mehr
Nikola Tre
12.11.2018
Der Tre von Nikola Motors soll der erste schwere Lkw ohne Schadstoffausstoß werden. Bis zur Serienreife müssen sich umweltbewusste Kunden jedoch noch ein wenig gedulden.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."