23.09.2022 | Alternative Antriebe

Iveco und Nikola stellen neuen E-Truck vor

Iveco und Nikola setzen bei ihren auf der IAA Transportation vorgestellten E-Lkw sowohl auf Batterie- als auch Brennstoffzellen-Antriebstechnologie.

Nikola Tre
Der neue Nikola Tre wurde auf der IAA Transportation enthüllt © Iveco Trucks

Iveco und die Nikola Corporation stellten auf der Messe IAA Transportation den neuen E-Lkw Nikola Tre BEV und die Beta-Version des Brennstoffzellen-betriebenen Nikola Tre FCEV vor. Mit den elektrischen Modellen wollen die Hersteller eine neue Ära des lokal emissionsfreien Straßengüterverkehrs einleiten.

Die Plattform des Nikola Tre basiert auf dem Iveco S-WAY und verfügt über eine elektrische Achse, die FPT Industrial mitentwickelt hat und produziert, sowie über die elektrische Technologie von Nikola. Die Teams haben einen modularen Ansatz für diese Plattform gewählt, so dass sie sowohl Batterie- als auch Brennstoffzellen-Antriebstechnologien aufnehmen kann.

Die Nikola Tre BEV 4x2-Sattelzugmaschine ist ab sofort in Europa bestellbar. Das Fahrzeug hat einen Radstand von 4.021 Millimetern und verfügt über 9 Batterien mit einem Gesamtenergiespeicher von bis zu 738 kWh, die eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern ermöglichen. Das Aufladen (10-90 Prozent Ladezustand) dauert laut Hersteller 162 Minuten mit einem 175 kW-Lader. Ladeleistungen von bis zu 350 kW lassen sich voraussichtlich noch in diesem Jahr realisieren.

Die ebenfalls auf der IAA vorgestellte Nikola Tre FCEV 6x2-Sattelzugmaschine in der Beta-Version wird dagegen von einer Brennstoffzelle bzw. mit Wasserstoff angetrieben. Der Tank kann etwa 70 Kilogramm Wasserstoff bei einem Druck von 700 bar aufnehmen. Diese Kapazität ermöglicht eine Reichweite von bis zu 800 Kilometern; die Betankung dauert knapp 20 Minuten. Mit der Markteinführung des Nikola Tre FCEV im Jahr 2024 in Europa soll der lokal emissionsfreie Elektroantrieb für Langstreckeneinsätze Realität werden.

Verwandte Meldungen

DB Schenker 3D-Druck
03.10.2022
DB Schenker will die Versorgung mit Ersatzteilen schneller, günstiger und nachhaltiger gestalten. Dabei setzt der Logistiker auf den 3D-Druck.
Mehr
Gebrüder Weiss Cycling around the World 2022
30.09.2022
Der international tätige Logistikdienstleister Gebrüder Weiss wollte mit seiner „Cycling around the World“-Kampagne ein Zeichen für nachhaltige Mobilität setzen – mit Erfolg.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Wissing

Dr. Volker Wissing, MdB

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Schirmherr

INITIATOREN