04.01.2019 | Ausbildungsbilanz 2018

Mehr Ausbildungsverträge in der Logistik abgeschlossen

Logistik begeistert mehr junge Menschen: Im Jahr 2018 haben sich mehr Leute für eine Ausbildung in der Transport- und Logistikbranche beworben als im Jahr zuvor.

Ausbildung zum Berufskraftfahrer
3951 junge Menschen haben sich für eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer entschieden © Gerhard Grünig

Die Ausbildungsberufe der Transport- und Logistikbranche scheinen im Trend zu liegen. So haben sich 2018 mehr junge Leute für eine Lehre in einem der spannenden Berufe entschieden, die die Branche zu bieten hat als im Vorjahr. Das zeigt die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), auf die der Deutsche Speditions- und Logistikverband hinweist.

Im Ausbildungsjahr 2018 haben demnach 6192 Personen einen Ausbildungsvertrag als Kaufmann/Kauffrau für Spedition- und Logistikdienstleistung unterschrieben. Das ist ein Plus von sieben Prozent gegenüber dem Jahr 2017 (5760 unterschriebene Verträge).

Bei den Fachkräften für Lagerlogistik stieg die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge ebenfalls: 11.028 junge Leute und damit 4,6 Prozent mehr als im Vorjahr (10.545) entschieden sich für diesen Berufsweg.

Auch neue Berufskraftfahrer-Azubis gab es mehr: Bis September 2018 haben 3951 die Fahrerausbildung begonnen und damit 9,4 Prozent mehr als noch 2017.

Auch die Chefs von Möbelspeditionen und Umzugsunternehmen konnten sich über mehr neue Mitarbeiter freuen. Laut der BIBB-Erhebung gab es mit 576 neuunterschriebenen Ausbildungsverträgen 4,4 Prozent mehr als noch im Vorjahr (543).

Insgesamt wurden bundesweit mit 531.414 neue Ausbildungsverträge registriert. Das sind 1,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Für die Erhebung wertet das BIBB jeweils den Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. September eines Ausbildungsjahres aus. Der DSLV weist darauf hin, dass die Werte der prozentualen Veränderung in manchen Fällen irreführend sein können.

Verwandte Meldungen

Tusimple Lkw autonomes Fahren
21.08.2019
Der Paketdienstleister hat eine Minderheitsbeteiligung an dem Start-up Tusimple übernommen, das Systeme für selbstfahrende Lkw entwickelt, und testet im US-Bundesstaat Arizona derzeit, was die Technik kann.
Mehr
Lkw-Fahrer
19.08.2019
Die Bundesregierung will das Einkommenssteuergesetz ändern. So ist unter anderem vorgesehen, dass Berufskraftfahrer, die dienstlich länger unterwegs sind und in der Lkw-Kabine übernachten, dafür künftig eine höhere Pauschale geltend machen können.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."