05.11.2018 | Wochenarbeitszeit

Millionen Arbeitnehmer wollen mehr arbeiten

2017 wünschten sich rund 2,4 Millionen Erwerbstätige im Alter von 15 bis 74 Jahren eine Erhöhung ihrer Arbeitszeit.

Arbeitszeit Uhr
Rund 2,4 Millionen Berufstätige wünschten sich 2017 im Schnitt eine um 10,9 Stunden längere Wochenarbeitszeit © fotomek/Fotolia

Im Schnitt 10,9 Stunden mehr Wochenarbeitszeit wünschten sich im vergangenen Jahr rund 2,4 Millionen Berufstätige. Im Mittel arbeiteten diese Menschen 28,5 Stunden pro Woche, teilt das Statistische Bundesamt mit. Darunter waren viele Teilzeitbeschäftigte und Mini-Jobber bei einem hohen Frauen-Anteil. Maßgeblich für den Wunsch nach Aufstockung dürfte das Gehalt sein: Schließlich führt mehr Arbeit zu mehr Verdienst, eine Verkürzung umgekehrt zu Einbußen.

Es gibt aber auch eine ganze Menge Menschen, die in Sachen Arbeitszeit gerne kürzer treten würden: Eine Reduzierung ihrer Wochenarbeitszeit um 10,8 Stunden wünschen sich immerhin 1,4 Millionen Menschen. Diese so genannten Überbeschäftigten arbeiteten 2017 durchschnittlich 41,8 Stunden pro Woche.

Im Vergleich zum Vorjahr reduzierte sich die Wochenarbeitszeit bei den Vollzeittätigen immerhin um 0,2 Stunden, während die Wochenarbeitszeit der Teilzeittätigen unverändert blieb. Rein rechnerisch würde die Berücksichtigung aller Arbeitszeitwünsche im Saldo aber zu einer Erhöhung der Wochenarbeitszeit um 0,3 Stunden je Erwerbstätigen führen. (akw)

Verwandte Meldungen

Co-Working HK100 Hamburg
14.11.2018
Im Rahmen eines Sechs-Monats-Programms der Kravag-Logistic Versicherungs-AG erhalten Gründer Zugang zum Coworking, die Büroinfrastruktur sowie einen persönlichen Mentor.
Mehr
Nikola Tre
12.11.2018
Der Tre von Nikola Motors soll der erste schwere Lkw ohne Schadstoffausstoß werden. Bis zur Serienreife müssen sich umweltbewusste Kunden jedoch noch ein wenig gedulden.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."