12.09.2018 | Neues Ausbildungsjahr

Noch viele Stellen unbesetzt

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres sind noch viele Lehrstellen frei. Ob im Handwerk, in der Industrie oder im Handel - es gibt mehr Ausbildungsplätze als Bewerber. Auch Berufskraftfahrer werden händeringend gesucht.

BKF Ausbildung
Einer von vielen Ausbildungsberufen, für den dringend Nachwuchs gesucht wird: Berufskraftfahrer © Kzenon/stock.adobe.com

Unternehmen und Behörden haben den Arbeitsagenturen und Jobcentern für das neue Ausbildungsjahr insgesamt 548.100 Ausbildungsstellen gemeldet, teilt das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung mit. Etwa 148.500 sind demnach derzeit noch unbesetzt. Demgegenüber stehen 91.400 Bewerberinnen und Bewerber, die weiterhin einen Ausbildungsplatz suchen. Das entspricht einem Verhältnis von 62 unversorgten Bewerbern zu 100 unbesetzten Ausbildungsstellen.

Trotz dieser für Bewerber rechnerisch guten Lage, gibt es je nach Berufswunsch und Region große Unterschiede. Neben der Gastronomiebranche und dem Handwerk fehlen auch in der Logistik Azubis. Vor allem junge Berufskraftfahrer, zum Beispiel bei öffentlichen Verkehrsbetrieben, werden gesucht. Umgekehrt ist die Situation in anderen Branchen, hier gibt es mehr Bewerberinnen und Bewerber als Ausbildungsplätze. Das trifft beispielsweise in Büro- und Verwaltungsberufen zu, aber auch in der Tierpflege, in Medienberufen oder in künstlerisch-kreativen Berufen. Ausbildungen in diesen Bereichen sind heiß begehrt.

Unterschiede gibt es aber auch regional: Vor allem in Süddeutschland, wo der Fachkräftemangel sehr ausgeprägt ist, aber auch in Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern sowie im Saarland und Hamburg gibt es deutlich mehr Ausbildungsstellen als Bewerber. In Berlin, Nordrhein-Westfalen und Hessen dagegen fehlen Stellen, um zumindest rechnerisch jedem interessiertem Jugendlichen eine betriebliche Ausbildungsstelle anbieten zu können. In den anderen Ländern halten sich Ausbildungsstellen und Bewerber ungefähr die Waage.

Verwandte Meldungen

DHL Trailar
19.09.2018
Die Solarlösung „Trailar“ von DHL wird auf der IAA in Hannover vorgestellt. Sie soll Kraftstoffverbrauch, Kohlendioxid-Emissionen und die Wartungskosten senken.
Mehr
Best Azubi 2018
17.09.2018
Best Azubi – Deutschlands größter Wissenswettbewerb für angehende Speditions- und Logistik-Kaufleute – ist gestartet. Den Gewinnern winken 10.000 Euro Preisgeld!
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."