14.06.2017 | E-Mobilität

Post und Ford bauen größeren Elektrotransporter

Nach ihrem selbstentwickelten E-Transporter Streetscooter will die Deutsche Post nun einen größeren Nachfolger entwickeln. Basis ist ein Ford-Transit-Fahrgestell.

Streetscooter Ford
So soll der neue E-Transporter aussehen. Basis bildet das Fahrgestell des Ford Transit © Deutsche Post DHL Group

Die Deutsche Post macht sich nach ihrem Streetscooter zusammen mit Ford an den Bau eines größeren Elektro-Lieferwagens. Dazu werde ein Ford-Transit-Fahrgestell mit einem Batterieantrieb nach Vorgaben der Post ausgestattet, teilte der Dax-Konzern am Mittwoch in Bonn mit. Die Post-Tochter Streetscooter, die bereits den gleichnamigen kleinen E-Transporter baut, gehe dazu eine Partnerschaft mit den Kölner Ford-Werken ein.

Die Produktion des Lieferwagens soll im Juli starten. Bis Ende 2018 will die Post mindestens 2500 Fahrzeuge des Typs im innerstädtischen Lieferverkehr einsetzen. „Mit diesem Volumen steigt das Gemeinschaftsprojekt zum größten Produzenten batterieelektrischer mittelschwerer Lieferfahrzeuge in Europa auf“, heißt es bei der Deutschen Post.

Vom Streetscooter, der bereits im Einsatz ist, will der Konzern künftig bis zu 20.000 Exemplare pro Jahr bauen. Demnach meldeten immer mehr externe Interessenten Bedarf an oder haben bereits Streetscooter-Exemplare für die Umstellung ihrer Flotten auf emissionsfreien Betrieb übernommen.

Zuletzt hatten drohende Fahrverbote für Dieselautos in mehreren Städten bei Dieselfahrern für Unruhe gesorgt. Solche Verbote könnten auch klassische dieselbetriebene Lieferwagen von Paketdiensten treffen. (dpa/jt)

Verwandte Meldungen

Deutsche Post DHL Group Ausbildung
18.10.2017
Mit 18 verschiedenen Ausbildungsberufen und 13 dualen Studiengängen bietet die Deutsche Post DHL Group vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten. Für den Jahrgang 2018 werden insgesamt rund 2.600 Ausbildungs- und Berufsqualifizierungsplätze angeboten.
Mehr
Cargolux Pferdetransport
16.10.2017
Auch das ist Logistik: Die Frachtfluggesellschaft Cargolux hat mehrere Sportpferde nach Turkeminstan geflogen. Zwar reisten die teuren Tiere nicht erster Klasse, aber dennoch bequem in modernen Pferdeboxen.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Dorothee Bär

Staatssekretärin beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr & Logistik.