12.01.2022 | Nachhaltige Logistik

Smart Mobility Institute in Bremerhaven gegründet

Ziel des Instituts ist es, an der Neugestaltung logistischer Abläufe mitzuwirken. Berücksichtigt werden dabei die drei Perspektiven der Nachhaltigkeit: Ökologie, Soziales und Ökonomie.

Lkw Grüne Logistik Blumenwiese
Am neuen Smart Mobility Institute werden die drei Perspektiven der Nachhaltigkeit berücksichtigt: Ökologie, Soziales und Ökonomie © Gina Sanders / stock.adobe.com

Die Logistikbranche ist ein wichtiger Faktor, wenn es um das Erreichen der Klimaziele geht. Wirtschaft und Wissenschaft arbeiten gemeinsam an klimafreundlichen und nachhaltigen Alternativen zu bisherigen logistischen Prozessen. Auch Forschende an der Hochschule Bremerhaven beschäftigen sich in aktuellen Projekten mit verschiedenen Aspekten nachhaltiger Logistik. Um ihre Forschungsaktivitäten zu bündeln, wurde an der Hochschule Bremerhaven nun das Smart Mobility Institute von Prof. Benjamin Wagner vom Berg, Prof. Miriam O´Shea und Prof. Uwe Arens gegründet.

Ziel des Instituts ist es, an der Neugestaltung logistischer Abläufe mitzuwirken. Berücksichtigt werden dabei die drei Perspektiven der Nachhaltigkeit: Ökologie, Soziales und Ökonomie. „Wir arbeiten in unseren Projekten an der Umgestaltung zu umwelt- und klimaverträglichen Logistikprozessen, der Schaffung fairer, sicherer und befriedigender Beschäftigungsverhältnisse in einem langfristig stabilen ökonomischen System sowie die Berücksichtigung einer gerechten Ressourcenverteilung“, erklärt Institutsleiter Prof. Wagner vom Berg. Ein wichtiger Baustein dabei sei die Digitalisierung.

An der Hochschule forschen die Wissenschaftler schon seit einigen Jahren an nachhaltigen Logistikideen. Dabei arbeiten sie eng mit der regionalen Wirtschaft zusammen. „Wir interpretieren unsere Forschungstätigkeit als eine Dienstleistung in den Bereichen Wirtschaft, Öffentliche Hand und Gesellschaft bei der Implementierung der Nachhaltigkeit in allen drei Dimensionen. Nur auf diese Weise sind beispielsweise auch die übergeordneten Klimaziele erreichbar und kann Forschung in einer direkten Umsetzung zur notwendigen Transformation in den genannten Bereichen beitragen“, so Wagner vom Berg. Neben Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoffantrieben im Güterverkehr gehört auch die Stärkung regionaler Händler zu den Forschungsthemen. (ste)

Verwandte Meldungen

DHL Raubkatzen Südafrika
17.01.2022
Tierische Zeiten bei DHL Global Forwarding: Im Auftrag von Warriors of Wildlife wurden Raubkatzen, die in der Ukraine geboren wurden, nach Südafrika gebracht.
Mehr
Geldschein
14.01.2022
Azubis hatten im vergangenen Jahr im Schnitt 2,5 Prozent mehr Lohn auf dem Gehaltszettel. Dies ergab die jährliche Auswertung der tariflichen Ausbildungsvergütungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

INITIATOREN