17.07.2017 | Kommissionier-Roboter

Toru pickt Puma-Schuhe

Der Kommissionier-Roboter Toru zieht seit Mai in einem Logistikcenter, das der Logistikdienstleister ITG für Puma-Stores betreibt, seine Runden.

Pick-Robot Toru
Soll im ITG-Logistikcenter Puma-Schuhkartons kommissionieren: der Pick-Roboter Toru © ITG

Das Münchner Start-up Magazino hat seinen Kommissionier-Roboter Toru bei ITG Spedition und Logistik in Schwaig bei München untergebracht. So wird Toru im Rahmen eines Pilotprojektes zwischen ITG, dem Sportschuhhersteller Puma und dem Softwareanbieter Gigaton in dem Logistikcenter, das die ITG für die Puma Retail Stores betreibt, aktuell getestet. Seit Sommer 2016 kümmert sich ein gemeinsames Projektteam der beteiligten Unternehmen um die Umsetzung.

Toru beherrscht nicht nur den Zugriff auf genormte Ladungsträger wie Trays oder Kisten, sondern auch auf das einzelne, individuelle Objekt. So kann der adaptive Greifer verschiedene quaderförmige Objekte greifen – vom Taschenbuch über einen Schuhkarton bis zu einem schweren Lexikon. Anschließend lagert der Helfer das Objekt in seinem Regal zwischen und bringt es direkt zur Versandstation.

Bei Toru handelt es sich um einen lernfähigen Roboter: Dank Kameras, Computervision, zahlreichen Sensoren und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz kann der Roboter seine Umwelt wahrnehmen, interpretieren und darauf basierend Entscheidungen treffen. Die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine wird ebenfalls durch Sensoren sichergestellt: Sobald jemand dem Roboter zu nahe kommt, reduziert er seine Geschwindigkeit und stoppt letztendlich seine Bewegungen.

Nach der Verknüpfung der Robotertechnik mit dem externen Lagerverwaltungssystem LogoS von Gigaton, ersten positiven Tests und einer Einarbeitungszeit soll Toru voraussichtlich im September in den Livebetrieb gehen.

Verwandte Meldungen

Elvis Aktionskreis Fahrermangel
20.06.2018
Elvis, europaweiter Verbund von Lkw-Speditionen und Frachtführern mit derzeit 187 Mitgliedsunternehmen, will einen Maßnahmenkatalog erarbeiten, um schneller neue Lkw-Fahrer zu finden.
Mehr
Frontrunner Programm Common Purpose
18.06.2018
Raus aus dem Hörsaal: Im Zuge des Programms Frontrunner der Organisation Common Purpose bringt Duisport Studierende mit der Wirtschaft in Kontakt. Anmeldungen sind bis zum 22. Juni möglich.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

Mehr

UNTERSTÜTZERKREIS

SCHIRMHERRSCHAFT

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur informiert über Verkehrs- und Mobilitätsthemen, Digitales und die Entwicklung von Regionen in Deutschland.