12.10.2020 | Last-Mile-Belieferung

Unterirdisches Logistikzentrum in Paris geplant

75.000 Quadratmeter unterirdische Logistikfläche für die Belieferung der letzten Meile – in Paris soll dies im Rahmen der Revitalisierung des Gobelin-Bahnhofs bis 2025 realisiert werden.

Segro Gobelins Paris
So soll das Immobilienprojekt Gobelin-Bahnhof aussehen - unterirdisch finden sich 75.000 Quadratmeter Logistikfläche © Segro

Logistik- und Gewerbeimmobilienentwickler Segro und Icade, einer der führenden Büroimmobilien-Projektentwickler Frankreichs, haben vorläufige Vereinbarungen zum Erwerb eines Grundstücks für die umfassende Revitalisierung des Gobelin-Bahnhofs im 13. Bezirk von Paris unterzeichnet. Das Konzept der beiden Unternehmen wird eine Mischung aus Büroflächen, Logistikflächen und öffentlichem Raum umfassen. Das Besondere: Angesichts der Flächenknappheit in Paris setzt das Projekt, das bis 2025 abgeschlossen sein soll, auf eine Kombination aus ober- und unterirdischen Gewerbeflächen.

So wird ein 75.000 Quadratmeter großes, unterirdisches Logistikzentrum entwickeln, das für die Verteilung in der Stadt und für die Belieferung der letzten Meile vorgesehen ist. Geachtet werden soll dabei auch auf hohe Umwelt- und Wellness-Standards, einschließlich einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und Lieferdreiräder sowie Recycling-Punkten und eines Fahrrad-Reparaturzentrums. Icade derweil wird zwei Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von rund 14.000 Quadratmetern entwickeln, die sowohl lokalen Start-ups als auch etablierteren Unternehmen in der Pariser Region Büroflächen bieten sollen. Darüber hinaus sind Sporteinrichtungen wie Kletteranlagen und Basketballplätze, städtische Gewächshäuser und ein großer Garten geplant.

„Das Wachstum des E-Commerce treibt die Nachfrage nach Logistikflächen in den großen urbanen Zentren voran, in denen Grundstücke für die Entwicklung eine knappe Ressource sind. Das von uns angestrebte unterirdische Logistikzentrum am Bahnhof Gobelins ist ein neues und innovatives Modell für die Bereitstellung von Logistikflächen in einer der am dichtesten besiedelten Städte Europas“, sagt Laurence Giard, General Manager für Frankreich bei Segro.

Verwandte Meldungen

Rhenus Home Delivery Dock Lieferfahrzeug
21.10.2020
Das mit Erdgas (CNG) angetriebene Fahrzeug besteht aus einer Zugmaschine und einem Wechselkoffer. Einen Lkw-Führerschein braucht man dafür nicht.
Mehr
Bewerbung Online
19.10.2020
Jobportale sind bei der Suche eines Ausbildungsplatzes das wohl wichtigste Recherchetool. Nun hat das Institute for Competitive Recruiting (ICR) wieder ihr Gütesiegel „Deutschlands beste Jobportale“ vergeben. Auffallend in diesem Jahr: der Aufstieg von Indeed.
Mehr

ÜBER UNS

Die Nachwuchsinititative

"Hallo, Zukunft!" ist eine Nachwuchsinitiative für Ausbildungsberufe in Verkehr, Transport und Logistik des Verlag Heinrich Vogel und seiner Fachzeitschriften. „Hallo, Zukunft!“ kooperiert mit Pro-Fahrer-Image (PROFI), einem Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche.

Mehr
Anzeige

Unterstützer & Fördermitglieder

SCHIRMHERRSCHAFT

Andreas Scheuer

Schirmherr der Nachwuchsinitiative "Hallo, Zukunft!" ist Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen: "Die Logistik hält Deutschland am Laufen. Waren es früher in erster Linie Unternehmen, die auf Logistik angewiesen waren, so sind es heute zunehmend auch ganz normale Verbraucher. So ziemlich jeder bestellt mittlerweile Waren im Internet und freut sich, wenn sie ihm in kürzester Zeit nach Hause geliefert werden. Logistik erleichtert Menschen das Leben – und ist damit eine echte Zukunftsbranche! Ich freue mich sehr, dass die Ausbildungsinitiative „Hallo, Zukunft“ dabei hilft, Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsjobs zu begeistern."

INITIATOREN